Schwerer Unfall auf der B100 bei Nikolsdorf

Update! Fünf Kinder im Bus. Alle Insassen und beteiligter Pkw-Lenker wohlauf.

unfall-kleinbus-b100

Mittlerweile sind die Details des schweren Unfalls auf der Drautal-Bundesstraße B100 im Gemeindegebiet von Nikolsdorf bekannt. Am 3. August, gegen 09:50 Uhr, lenkte ein 39-jähriger Tscheche einen Kleinbus in Richtung Lienz. Ein 26-jähriger Deutscher kam ihm auf einer Geraden entgegen und geriet aus bisher unbekannter Ursache über die Fahrbahnmitte. Der Tscheche versuchte auszuweichen, konnte jedoch eine seitliche Kollision nicht verhindern. Der Kleinbus geriet ins Schleudern, stieß gegen einen Baum und blieb auf dem Dach liegen. Der PKW des Deutschen kam in einer angrenzenden Wiese schwer beschädigt zum Stillstand.

Der Tscheche, seine 35-jährige Gattin und fünf Kinder im Alter von elf Monaten bis acht Jahren wurden mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus Lienz eingeliefert. Sie konnten das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. Alle Fahrzeuginsassen waren vorschriftsmäßig gesichert! Der Deutsche blieb unverletzt. Die Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Im Einsatz standen die Feuerwehren Lienz und Nikolsdorf sowie das Rote Kreuz Lienz und die Polizeiinspektionen Oberdrauburg und Dölsach.

Die B100 war eine Stunde gesperrt.

abtransport-verletzte-b100