Christina Nothdurfter ist Vize-Staatsmeisterin

Gaimberger Schwimmerin holte über 100 Meter Brust in St. Pölten Silber.

Erst Berlin, dann Rio? Christina Nothdurfter hat große sportliche Pläne. Fotos: Marion Luttenberger
Erst will Christina Nothdurfter bei der EM in Berlin groß aufzeigen. Danach lautet ihr großes Ziel: Olympiade 2016 in Rio de Janeiro. Foto: Marion Luttenberger

Von Donnerstag, 31. Juli, bis Sonntag, 3. August, gingen in St. Pölten die 69. Österreichischen Staatsmeisterschaften im Schwimmen über die Bühne. Mit dabei war auch die Osttirolerin Christina Nothdurfter. Auf den 100 Metern Brust blieb sie mit einer Zeit von 1:11,18 Minuten nur vier Zehntel hinter der Österreichischen Meisterin Lisa Zaiser aus Kärnten. „Ich bin auf dem richtigen Weg. Vor allem weil ich auf die Meisterschaften überhaupt nicht vorbereitet war und trotzdem eine persönliche Bestzeit geschwommen bin“, zeigt sich die Schwimmerin aus Gaimberg zufrieden.

Außerdem erreichte die 20-Jährige über 50 Meter Delfin und über 50 Meter Brust Rang vier. In der Lagen Mixed-Staffel schwamm sich die Osttirolerin mit ihren Kollegen auf den dritten Platz.

Derzeit trainiert Nothdurfter mit ihrem deutschen Trainingsleiter Dirk Lange in Rijeka/Kroatien. „Dort bereite ich mich endlich auf die EM Mitte August in Berlin vor“, gibt sich die junge Gaimbergerin vor dem bisher größten Event ihrer Karriere fokussiert. In der deutschen Millionenmetropole wird die Athletin aus Osttirol nur in ihrer Paradedisziplin, den 50 Metern Brust an den Start gehen. Wir drücken Christina bereits jetzt die Daumen und wünschen ihr eine erfolgreiche Vorbereitung.

Eine ausführliche Story über Osttirols Schwimmerin Nummer Eins gibt es in der aktuellen Sommerausgabe des Dolomitenstadt Magazins.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren