Die Tamerburg wird zum Kreativcampus

Sechs Workshops für junge Menschen starten am 10. August, noch freie Plätze!

tamerburg-retter-029-lienz
Die Tamerburg wird zum Kreativcampus für junge Menschen von 8 bis 14. (Foto: Wolfgang C. Retter)

Unter dem Thema „Visionen“ findet heuer zum ersten Mal vom 10. bis 16. August 2014 eine kreative Woche in der historischen Tamerburg statt. Es werden verschiedene Kurse für Kinder und Jugendliche angeboten, um einen ungezwungenen und freien Umgang mit der Kunst zu ermöglichen. Die Leitung übernehmen sechs professionelle Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Tanz, Theater, Malerei, Literatur, Musik und Architektur. Bei dem Kreativcampus geht es vorallem darum, Kindern kreative Kompetenzen und freie Experimentierfelder zur Verfügung zu stellen.

Laut Dolomitenstadt-Recherche sind die angebotenen Kurse noch nicht vollständig besetzt und können Verstärkung gebrauchen. Claudia Moser, Organisatorin der Kreativwoche, nimmt Anmeldungen Spätenschlossener gerne telefonisch unter +43 (0)676 3399252 entgegen.

Die Workshops im Überblick:

Let’s dance!
Gabriele Wappel, die selbst als Tänzerin tätig ist und schon in namenhaften Institutionen gearbeitet hat, lehrt den Jugendlichen Freude an der Bewegung. Es werden kleine Choreographien erarbeitet, improvisiert und vor allem gemeinsam getanzt um sich gegenseitig zu inspirieren.

cornelia-rainer-spielfeldkultur
„Vorhang auf – Theater“: ein Workshop mit Cornelia Rainer. Die Regisseurin und Autorin ist gebürtige Lienzerin.

Vorhang auf – Theater
Das Theater ist ein Ort des Experimentierens, wo das Selbstbewusstsein gestärkt wird und der Neugierde keine Grenzen gesetzt sind. Cornelia Rainer unterstützt ihre TeilnehmerInnen darin, große Gefühle niederzuschreiben, sich besser ausdrücken zu können, in andere Rollen zu schlüpfen und beantwortet natürlich alle Fragen, die zur Theaterproduktion aufkommen.

Schreibwerkstatt
Jeder mit einer gewissen Affinität zum Schreiben kennt die üblichen Probleme wie Schreibblockaden, falsche Wortwahl oder einfach nicht den richtigen Ausdruck zu finden. José F.A. Oliver lebt als freier Schriftsteller und ist so die beste Anlaufstelle für jegliche Fragen und andere Angelegenheiten. Sein Ziel wird es sein, seinen Schützlingen das Schreiben zu erleichtern und zu zeigen wie spielerisch und frei man mit Sprache umgehen kann.

„Viel Spaß am Singen“
… verspricht der multitalentierte Bernhard Sieberer, der mit seinen Kursteilnehmern gemeinsam die Kraft der Stimme entdecken will. In diesem Seminar muss man nicht schüchtern sein. Vorrangig geht es darum, viel zu lachen, die Grenzen der Stimme zu entdecken und gemeinsam die Tamerburg zum Klingen zu bringen.

Abenteuer Kunst
Völlige künstlerische Freiheit verspricht der Kurs von Christian Yeti Beirer. In diesem Workshop lassen junge Menschen ihrer Kreativität freien Lauf. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hier kann man Tipps und Tricks der großen Künstler erfahren und mit verschiedensten Materialien spannende Kunstwerke erschaffen.

Architektur
Für den Kurs von Monika Abendstein in Kooperation mit dem Osttiroler Architekten Peter Jungmann wurde definitv die richtige Location gewählt. In der historisch aufgeladenen Atmosphäre der Tamerburg kann man sich ausgezeichnet mit dem vielschichtigen Thema Architektur beschäftigen. Neue Lebensräume werden entdeckt und Raum wird geschaffen, an die bis dato noch niemand gedacht hat. Verhaltensmuster, Gewohnheiten und Bedürfnisse werden erforscht, um aus den Ergebnissen neue Ideen zu entwickeln.

Rund um das Kursprogramm findet auch für die Erwachsenen ein spannendes Rahmenprogramm statt. Die kreative Woche wird am Sonntagabend um 19.30 Uhr vom „Trio Frühstück“ eröffnet. Maria Sawerthal, Sophie Abraham und Clara Frühstück geben „schlechtcharakterstücke“ von Bernhard Gander zum Besten.

Triofruehstueck
Eröffnungskonzert mit dem Trio Frühstück am Sonntag, 10. August um 19.30 Uhr.

Die Woche steht unter dem Motto „Kreativität und Kommunikation“ – Eltern, Freunde und natürlich auch Gäste sind herzlich eingeladen, um sich im Schatten der Tamerburg auszutauschen.

Wer Lust auf Singen hat, kann sich am Dienstagabend so richtig austoben. Nach gemeinsamen Aufwärmübungen werden Klassiker aus Rock und Pop miteinander interpretiert.

Am Mittwoch bei der „Pecha Kucha Night Vol. 1“ bietet sich die Möglichkeit, eigene Arbeiten mit 20 Bildern zu je 20 Sekunden und persönlichen Erläuterungen im ganz freien Stil zu präsentieren. Das entspannte Umfeld eröffnet den Rahmen zum Austausch und zu guten Gesprächen, für die passende musikalische Hinterlegung sorgt Dj DoMix.

Auch die Künstler selbst werden ihre Arbeiten präsentieren, wie zum Beispiel José F.A. Oliver, der  Freitagabend sein Werk „fahrtenschreiber“ nicht nur gelesen sondern auch gesanglich zum Besten geben wird. Diesen garantiert lyrischen Sommerabend im schönen Ambiente und mit einem Glas Wein sollte man nicht verpassen.

Mit der Präsentation aller Arbeiten und einem gemeinsamen Fest endet der Kreativcampus am Samstag, 16. August 2014.

Informationen zum Kreativcampus, zu den Künstlern und den Kursgebühren finden Sie hier.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren