FC-WR verliert gegen Greifenburg 2:1

Quasi mit dem „letzten Aufgebot“ mussten die Feil-Schützlinge am Wochenende in Weissensee gegen den SV Greifenburg antreten. Neben Emri Rexhepi und Damir Cehic, die beide mehrere Wochen ausfallen, konnte  auch Torjäger Aldamir da Silva nicht auflaufen.

Die Debanter starteten dennoch mit Engagement in dieses Spiel und gingen bereits in der Anfangsphase in Führung. Martin Neunhäuserer, der sein Debüt in der Startformation feierte, überspielte Greifenburg-Akteur Roman Scheiflinger und schoss unhaltbar für Kevin Kroisl im Tor der Gastgeber zum 1:0 für die Osttiroler ein.

Und 15 Minuten später hätte Michael Schneider bereits für eine kleine Vorentscheidung für den FC-WR sorgen können. Doch alleine auf den Greifenburger Keeper zulaufend, scheiterte er an einer Glanzabwehr von Kevin Kroisl.

Fast im Gegenzug hätte sich diese vergebene 100%ige Gelegenheit beinahe postwendend gerächt. Greifenburg Topscorer Roman Gaspersic war bereits durchgebrochen und hatte nur noch FC-WR Keeper Marco Ortner vor sich, wurde aber im letzten Moment von David Gasser mit fairen Mitteln gestoppt. Dies war zugleich auch der letzte Aufreger vor dem Seitenwechsel.

In den zweiten Spielabschnitt starteten die Gastgeber mit viel Druck und wollten den Ausgleichstreffer erzwingen. Auf der Gegenseite musste die junge Debanter Elf ihrem sehr laufintensiven Spiel Tribut zollen und fiel etwas zurück. Nach einer Standardsituation von der rechten Seite gelang Ziga Jurhar mit einem Kopfball aus rund zwölf Metern Entfernung nach 55 Minuten der Ausgleichstreffer zum 1:1. Aber nur zwei Minuten später wären die Gäste beinahe erneut in Führung gegangen.

Marcus Neunhäuserer setzte sich auf der linken Seite gut durch und brachte den Ball zum mitgelaufenen Denis Kaltak zur Mitte. Doch bevor der FC-WR Legionär abschliessen konnte, fiel der Ball auf dem sehr holprigen Rasen am Weissensee etwas auf und so ging sein Schuss aus rund acht Metern Torentfernung über das Greifenburger Tor.

Wesentlich effizienter mit ihren Torchancen gingen an diesem Tag die Hausherren um. Nach einem Flankenball von Höhe der Mittellinie in den FC-WR Strafraum, attackierten die Verteidiger etwas zu zaghaft, Marcel Pirker nahm sich das Leder an und schob den Ball trocken zum 2:1 für die Greifenburger ein.
Danach versuchten die Gäste alles, um in der verbleibenden Spielzeit noch den Ausgleich zu erzielen. Die Abwehr der Gastgeber stand aber bombensicher und ermöglichte den Debantern keine Torchance mehr.

Zu allem Überdruss mussten die FC-WRler eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff den nächsten Ausfall hinnehmen. Andre Linder verletzte sich bei einem Zusammenprall und musste mit Verdacht auf eine Bänderverletzung ausgewechselt werden. „Das Auftreten meiner jungen Truppe war ok und ich bin mit der spielerischen und kämpferischen Leistung nicht unzufrieden. In Summe gesehen konnten wir aber die vielen Ausfälle unserer Leistungsträger nicht verkraften. Dennoch wäre meiner Meinung nach eine Punkteteilung gerecht gewesen,“ meinte FC-WR Trainer Bernd Feil nach dem Spiel.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren