„Spielfeld Kultur“ soll fortgeführt werden

Auf der Tamerburg ging eine unterhaltsame und kreative Woche für Kinder zu Ende.

Am Samstag, 16. August ging der erste Kreativcampus „Spielfeld Kultur Osttirol“ zu Ende. Eine Woche lang hatten Kinder und Jugendliche die Gelegenheit, mit anerkannten Künstlerinnen und Künstlern in mehreren Workshops spielerisch kreativ zu sein, Theater zu spielen, Gedichte zu verfassen, zu malen, zu singen und zu tanzen. Oft wurden die Disziplinen bunt gemischt, Spaß machte es immer und das Schlechtwetter war in diesem Fall kein Nachteil in den Räumen der historischen Tamerburg in Lienz.

40 junge TeilnehmerInnen nahmen am ersten Kreativcampus teil, manche sogar aus entlegenen Regionen wie Untertilliach oder dem Defereggental. Zum Abschluss zeigten sie vor 120 Besuchern, was an Kreativität und künstlerischen Highlights während der Woche erarbeitet wurde. Es gab viel verdienten Applaus für die jungen Künstler und ihre Mentoren. Anschließend wurde noch gemeinsam im Garten gegrillt.

Alle teilnehmenden Kinder erhielten von ihren Workshopleitern zum Abschluss eine Urkunde. „Ich bin mehr als zufrieden“, resümiert Veranstalterin Claudia Moser, „es war ein schöner Erfolg, dass wir gleich bei der ersten Ausgabe des Kreativcampus so viel positive Resonanz und Feedback bekommen haben.“

Kreativcampus-Abschluss
Fünf verschiedene Workshops wurden angeboten, darunter ein Theater-Workshop mit der Regisseurin und Autorin Cornelia Rainer.

Nicht nur die Qualität der Workshops bestärken Moser in ihrem Engagement:  „Die ganze Woche war von einem kreativen Flair geprägt, das die ganze Tamerburg durchzog. Die Räume waren erfüllt von Tanz, Theater, Musik, Malerei und Literatur. In der Mittagspause trafen sich die Kinder im Garten oder in der Eingangshalle und konnten sich so untereinander austauschen und inspirieren.“

Es gab auch einen künstlerischen Austausch zwischen den Werkstätten: die Schreibwerkstatt schrieb Gedichte, die anschließend von der Musikgruppe vertont oder in der Kunstwerkstatt „verbildlicht“ wurden. Spielfeld Kultur Osttirol soll auf jeden Fall nächstes Jahr in eine zweite Runde gehen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren