„Kärnten läuft“: Vier Podestplätze für Osttirol

Zwei Siege und zwei zweite Plätze für Osttirols Laufelite am Ufer des Wörthersees.

Beitragsbild-Kaernten-laeuft
Sieg für Andrea und Hermann Oberbichler beim „Kärnten läuft“ Viertelmarathon. Foto: SUR Lienz Bürgel

Nicht weniger als 1345 Läuferinnen und Läufer kämpften beim „Kärnten läuft“ Viertelmarathon am Sonntag, 24. August, um die begehrten Plätze am Siegerpodest. Die Osttiroler Laufelite erreichte je zwei Siege und zweite Plätze. Andrea Oberbichler erreichte als insgesamt drittschnellste Frau und als Siegerin der Klasse „Frauen W35“ das Ziel beim Strandbad in Klagenfurt. Die 10,55 km von Pörtschach entlang am Nordufer des Wörthersees legte die Läuferin der Sportunion Lienz in 41 Minuten und 30 Sekunden zurück. Sabine Bachlechner beendete das Rennen nach 45:40 Minuten. Die Gaimbergerin, die für den Lauftreff Dölsach startet, erzielte mit dieser Leistung Rang zwei in der Wertung „Frauen W50“. Im Kampf um den Tagessieg musste sich Felix Mattersberger nur dem Slowenen Rok Puhar geschlagen geben. Der Debanter im Dress der Sportunion Lienz benötigte für den Viertelmarathon lediglich 34:14 Minuten. Mit Rang 9 in der Einlaufreihung gelang auch Hermann Oberbichler eine starke Leistung. Die Zeit von 37:40 Minuten belohnte den Amlacher mit dem Sieg in der Klasse „Männer M35“.

Eine Topleistung gelang auch Susanne Mair beim „Internationalen Kitzbüheler Horn Bergstraßenlauf“. Im Kampf um den Tagessieg musste sich die Läuferin der Sportunion Lienz nur Karin Freitag von der LG Itter geschlagen geben. Die 12,9 Kilometer lange Strecke von Kitzbühel auf das Kitzbüheler Horn mit 1234 Höhenmetern legte die Bannbergerin in der beachtlichen Zeit von einer Stunde, 13 Minuten und 28 Sekunden zurück.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren