Steinermandlbahn schließt vorzeitig

Sesselbahn am Zettersfeld schließt wegen Revisionsarbeiten bereits am 7. September.

Beitragsbild-Lift-Steinmandl
Foto: Lienzer Bergbahnen

Die Lienzer Bergbahnen haben für diesen Herbst nach Beendigung der Sommersaison am Samstag, 28. September, umfangreiche, behördlich vorgeschriebene Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an der Steinermandlbahn geplant, die, laut Bergbahnen, „in jedem Fall vor dem Winter abgeschlossen sein müssen“. Es werden Stützenfundamente saniert, die Grabarbeiten und deren Betonaustrocknungszeit benötigt mehrere Wochen.

„Vor Beginn dieser Arbeiten müssen jedoch sämtliche vorgeschriebene Revisionsarbeiten abgeschlossen sein, die jetzt weit größer ausfallen, als angenommen. Es müssen Teile der Klemmen an der Steinermandlbahn ausgetauscht werden, was einen längeren Zeitraum in Anspruch nimmt“, so die PR-Frau der Lienzer Bergbahnen, Margarita Ram Wallensteiner.

Aus diesem Grund ist die vorzeitige Betriebseinstellung der Steinermandlbahn mit Sonntag, 7. September, notwendig. „Würden diese Revisionsarbeiten erst nach den Sanierungsarbeiten stattfinden, hätte dies einen stark verspäteten Wintersaisonstart am Zettersfeld zur Folge, was einen noch viel größeren wirtschaftlichen Schaden für die gesamte Region nach sich ziehen würde“, erklärt Wallensteiner.

Die Gondelbahn auf das Zettersfeld ist von diesen Maßnahmen nicht betroffen und läuft planmäßig täglich bis zum 28. September 2014.

Am 13. und 14. oder 20. und 21. September, je nach Wetterlage, hat der Club Touch Heaven die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Paragleiten am Zettersfeld geplant. An dem betreffenden Wochenende, an dem die Staatsmeisterschaft dann tatsächlich stattfinden wird, wird die Steinermandlbahn auch in Betrieb sein. Am letzten Öffnungswochenende – dem Kirchtag am Zettersfeld – 27. und 28. September wird die Steinermandlbahn dann abermals in Betrieb gehen, bevor mit den Fundamentsanierungsarbeiten begonnen wird.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

6 Postings bisher
fb vor 3 Jahren

@ Lienzer Bergbahnen: Gratuliere zum Mut, hier zu posten, war dann doch nicht so schlimm, oder?

Preise: Hier sollte man doch versuchen, einen besseren Schnittpunkt zwischen Preis und dann zu erwartenden Frequenz zu finden.

Lienzer Bergbahnen vor 3 Jahren

Lieber Bergfex! Du bist immer entschuldigt ;-) Eigentlich hätte die Aussendung schon so sein sollen, dass man sie versteht - zumindest war sie so gemeint! Schönen Abend noch!

bergfex vor 3 Jahren

@Lienzer Bergbahnen, danke für die Info. Entschuldige mich für mein blödes Posting. Aber, warum kann das nicht gleich gesagt/geschrieben werden??? Es würde von vornherein zur Aufklärung beitragen. @Cato, da muss ich dir Recht geben.

Cato vor 3 Jahren

Wegen ein paar Paragleiter-Heinis passt man die Arbeiten an? Echte Sportler sollten ja wohl auch in der Lage sein zu gehen.

Lienzer Bergbahnen vor 3 Jahren

Hi Bergfex! Mit den Stützensanierungsarbeiten wird ab 29. September begonnen. Da wird mit Beton gearbeitet und wenn die letzte Stütze fertig saniert ist braucht es noch 28 Tage, in denen der Beton aushärten muss. In dieser Zeit darf dann mit der Bahn nicht gefahren werden. Außerdem darf es bei den Betonarbeiten keine Minusgrade haben. Zwischen 7. und 28. September machen wir dann den Austausch der Klemmenteile. Würden wir die erst nach den Fundamentsanierungsarbeiten machen, dann könnten wir erst stark verstätet in die Wintersaison starten und das wollen wir auf keinen Fall riskieren. Wir werden es beim Austausch der Klemmenteile so timen, dass wir für das Wochenende, an dem die Paragleit-Staatsmeisterschaften stattfinden werden, fahren können. Geplant sind sie für 13. und 14. September. Wenn das Wetter aber nicht mitspielt, hat Touch heaven einen Ersatztermin am 20. und 21. September. Das wissen wir dann aber schon 2 Tage vorher, ob der Bewerb stattfinden wird und wir können die Arbeiten so drauf einstellen.

bergfex vor 3 Jahren

An dem betreffenden Wochenende, an dem die Staatsmeisterschaft dann tatsächlich stattfinden wird, wird die Steinermandlbahn auch in Betrieb sein. ????????

Es werden Stützenfundamente saniert, die Grabarbeiten und deren Betonaustrocknungszeit benötigt mehrere Wochen.................

Was es nicht alles gibt. Was ist mit den Betonarbeiten , die mehrere Wochen dauern? Warum getraut sich Hofstätter nichts zu sagen? Ist er etwa gar in Urlaub in einem Gebiet wo die Lifte noch fahren?