Matrei verliert gegen Dellach/Gail mit 1:3

Iseltaler nach Ausschluss von Daniel Kofler in Unterzahl.

Nach vier Siegen in Serie wollten die Iseltaler gegen den Aufsteiger den nächsten vollen Erfolg einfahren und gleichzeitig auch Revanche für die Niederlage gegen die Gailtaler im KFV Cup nehmen.

Aber die Gäste zeigten sich von Anfang an sehr präsent und bereits in der ersten Minute musste sich Matrei Keeper Benjamin Unterwurzacher bei einem Distanzschuss von Daniel Brandauer strecken und konnte den Ball gerade noch zum Eckball abwehren. Die erste Möglichkeit für die Matreier gab es nur drei Minuten später. Von seinem kongenialen Sturmpartner, Rene Scheiber, ideal eingesetzt, verzog Mario Kleinlercher seinen Schuss und Raphael Hatzer konnte den abgerissenen Ball nicht mehr erreichen.

Die Gailtaler präsentierten sich als sehr kampfstarke Truppe und strahlten nach dem vorwöchigen Erfolg gegen Rapid Lienz auch enormes Selbstvertrauen aus. Nach einem Freistoß von Marcel Mandler konnte sich erneut der Matreier Keeper bei einem Kopfball von Daniel Brandauer auszeichnen.

Der Anfang vom Ende. Schiedsrichter Arno Weichsel zückt die Rote und schickt Daniel Kofler vom Platz. Fotos: Brunner Images
Der Anfang vom Ende. Schiedsrichter Arno Weichsel zückt die Rote und schickt Daniel Kofler vom Platz. Fotos: Brunner Images

Das Unheil nahm für die Iseltaler in der 17. Minute seinen Lauf. Nach einem Abstimmungsproblem in der Matreier Defensive lief Stefan Steinwender alleine Richtung Tor und konnte von Daniel Kofler nur mehr durch ein Foul gestoppt werden. Schiedsrichter Arno Weichsel zögerte keine Sekunde und schickte den Mittelfeldakteur der Hausherren wegen Torchancenverhinderung frühzeitig unter die Dusche. Den für dieses Vergehen diktierten Freistoß hob Daniel Brandauer über die Mauer genau ins Kreuzeck zum 0:1 für die Gailtaler.

Maßarbeit. Daniel Brandauer zirkelt den Ball über die Matreier Mauer genau ins Kreuzeck. 0:1 für die Gäste.
Maßarbeit. Daniel Brandauer zirkelt den Ball über die Matreier Mauer genau ins Kreuzeck. 0:1 für die Gäste.

Aber praktisch vom Ankick weg nützten die Iseltaler einen Abwehrfehler der Gäste gnadenlos aus und Raphael Hatzer sorgte mit einem trockenen Schuss ins lange Eck für den 1:1 Ausgleich. Mit einem Mann weniger taten sich die Hausherren immens schwer gegen eine gut gestaffelte Abwehr der Dellacher. Diese versuchten vor allem mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen und hatten in Daniel Brandauer den überragenden Mann der ersten Halbzeit in ihren Reihen. Von einem Mitspieler schön freigespielt nahm er sich in der 33. Minute den Ball an der Strafraumgrenze kurz an und traf mit einem Schuss ins lange Eck zur 2:1 Führung für seine Mannschaft.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte sich Benny Unterwurzacher im Matreier Tor bei einem Freistoß neuerlich auszeichnen und bewahrte so seine Elf vor einem weiteren Verlusttreffer.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit reagierte Matrei Trainer Marko Bajic und brachte Mittelfeld Regisseur Lukas Brugger auf's Feld. Das erste Ausrufezeichen nach dem Seitenwechsel setzten aber erneut die Gäste. Nach einem schönen Zuspiel in die Tiefe war aber Benjamin Unterwurzacher schneller am Ball als der Dellacher Stürmer und konnte diese brenzlige Situation bereinigen.

Die Iseltaler verstärkten nun ihre Offensivbemühungen und wollten mit aller Gewalt den Augleichstreffer erzielen. Da die Gästeabwehr rund um Kapitän Marcel Mandler und Armin Lulic aber kaum auszuspielen war, versuchte man sein Heil immer wieder mit Distanzschüssen. Zweimal verfehlte Lukas Brugger knapp das Ziel und bei einem gut angetragenen Schuss von Rene Scheiber konnte sich der Dellacher Keeper auszeichnen.

Die wohl größte Ausgleichschance hatten die Iseltaler in der 89. Minute. Mario Kleinlercher hob einen Freistoß über die Mauer, doch Julian Arneitz im Tor der Gäste konnte mit einem sensationellen Reflex den Ball gerade noch über die Latte drehen.

In der Nachspielzeit gelang den Gästen nach einem Konter über Dejan Burgar noch der dritte Treffer. Sein tolles Zuspiel verwertete der in der Mitte völlig freistehende Simon Hohenwarter zum Endstand von 3:1 für den SV Dellach/Gail.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren