Bundesmeisterschaften im Rettungsschwimmen

Beachtliche Erfolge der Wasserrettung Lienz in St. Pölten.

Beitragsbild-Wasserrettung
Das „Team Tirol“ mit den Osttiroler Teilnehmern. Foto: WR Lienz

Von Freitag, 29. bis Sonntag, 31. August, fanden in St. Pölten die 50. Bundesmeisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Zum dritten Mal kämpften die Athleten auch in den Open Water Bewerben (Board Race, Rescue-Tube-Staffel und Bojenschwimmen) um den Meistertitel. Letztere Veranstaltung knüpft an die internationalen Meisterschaften an.

Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer von ÖWR, ASBÖ, Polizei und Bundesheer (ARGE) waren in St. Pölten im Einsatz, um sich sportlich in unterschiedlichen Bewerben zu messen (z.B. 100m Hindernisschwimmen, 100m kombinierte Rettungsübung, 50m Retten einer Puppe, Retten einer Puppe mit Flossen und Gurtretter, 4x50m Gurtretterstaffel).

Auch fünf RettungsschwimmerInnen von der Wasserrettung Lienz, begleitet von Betreuerin Helga Crazzolara, waren im Team Tirol mit dabei und konnten mit sehr guten Leistungen bilanzieren. So belegte Dominik Pargger in der ÖWR-Gesamtwertung allgemeine Klasse den sechsten Platz, und in der Gesamt-Mannschaftswertung den zweiten Platz. Über einen zweiten Rang in der Mannschaftswertung „weibliche Jugend“ konnte sich das Team Tirol mit Anja Buchsbaumer und Sarah Buchsbaumer, beide von der Wasserrettung Lienz, freuen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren