Mayerl über Direktbus: Eine Erfolgsgeschichte

Mit „sensationellen Fahrgastzahlen“ sei die direkte Busverbindung von Lienz nach Innsbruck eine Erfolgsgeschichte, erklärt der ÖVP-Bezirksobmann und Landtagsabgeordnete Martin Mayerl in einer Presseaussendung.

Mit dem Direktzug, der am 14. Dezember 2013 eingestellt wurde, seien laut Mayerl täglich im Schnitt 135 Fahrgäste zwischen Osttirol nach Nordtirol gefahren. Der Direktbus habe dagegen durchschnittlich 230 Fahrgäste pro Tag.

Trotz der „von einigen bewusst gesteuerten Kritik“ habe sich die Bevölkerung von der Qualität des Angebotes überzeugen lassen: „Mit mehr Angebot wird auch vermehrt der öffentliche Verkehr genutzt und das private Auto stehen gelassen“.

Für alle, die aber weiterhin lieber mit dem Zug fahren, komme ab Dezember 2014 zusätzlich ein Zwei-Stunden-Takt auf der Schiene von Lienz über Franzensfeste nach Innsbruck. Mayerl: „Damit verkehren so viele öffentliche Verkehrsmittel zwischen Lienz und Innsbruck wie noch nie zuvor.“ Mit den Jahrestickets für Pensionisten, Schüler und Studenten gebe es zudem unvergleichlich günstige Angebote für den öffentlichen Verkehr in ganz Tirol.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
stadtbummler vor 3 Jahren

Da muss ich Otto rechtgeben. Da das Modell jetzt umgesetzt ist, sollten die beiden Busse mit Osttirol gebrandet werden. "Ich fahre in die Sonnenstadt..."

tauernwind vor 3 Jahren

Die derzeit angebotenen Gruppenfahrten von 2-5 Personen um EUR 32,-- sind eine feine Sache, man kommt also derzeit im besten Fall um EUR 6,40 von Lienz nach Innsbruck oder umgekehrt.

Aber wie lange wird es dieses Model noch geben und wie schaut es danach mit der Passagieranzahl aus, ich bin schon gespannt.

azzo vor 3 Jahren

Super Werbeidee: Direktzug Lienz-Innsbruck wird in Direktwerbung fürs Ötztal umfunktioniert und fährt nach Fahrplan durch Ost- und Südtirol. Wäre für uns auch eine gute Idee: täglicher Bus im Winter ins Ötztal oder nach Ischgl mit großem Schriftzug: „Osttiroler“. Normalerweise, wenn die ÖBB Busse mietet, müssen diese werbefrei sein. Diese Beschriftung geht wohl über das normale Maß hinaus. Mfg Otto Atzwanger