Liquid Steel bringt „Fire in the Sky“

Band mit Osttiroler Wurzeln veröffentlicht ihr erstes Album.

Beitragsbild-Liquid-Steel
Julle und Ferdl, die beiden Gitarristen der Band. Fotos: Liquid Steel

Den ersten Longplayer zu veröffentlichen ist für jede Band ein besonderer Moment. Liquid Steel feiern diesen mit einer Album Release Party am 27.09.2014 im Innsbrucker p.m.k in den Viaduktbögen. Am Vortag erscheint das Debüt Album der Innsbrucker Band mit Osttiroler Wurzeln beim Label Scream Records.

Die ersten Reviews von Szeneblättern wie Drakscene oder dem englischsprachigen Music Review Magazin Dangerdog klingen äußerst positiv. Neben musikalischer Exaktheit und Liebe zum Detail wird der Band ihre Pflege klassischen Heavy Metals in der Tradition von Iron Maiden und anderer Heroen des Genres hoch angerechnet. Die musikalische Entwicklung der Band seit ihrer 2012 im Eigenverlag veröffentlichten EP „Scream“ ist den Kommentatoren eine besondere Erwähnung wert.

Liquid-Steel-2
Frontmann Fabio Carta ist gebürtiger Sillianer.

Für die durchgehend hohe Aufnahmequalität, Mix und Mastering zeichnet Partick W. Engel verantwortlich. Aufgenommen hat die Band rund um Sänger Fabio Carta, einem gebürtigen Sillianer, „Fire in the Sky“ im April 2014 innerhalb einer Woche in ihrem Innsbrucker Proberaum. Quer durch das Album bereiten die Gitarristen Ferdl Berktold und Gründungsmitglied Julle Herrnegger auf Basis einer soliden wie versierten Rhythmsection aus Bassist Dominik Monte Lechner und Drummer Martin Eberharter die Basis für Fabio Cartas Gesang, der bei Kennern des Genres beste Assoziationen aufkommen lässt. Von Speedmetalanleihen bis hin zu der getragen beginnenden Abschlussnummer King of Avalon zeigt die Band Facettenreichtum, technisches Können sowie unbändige Lust, sich innerhalb der Genregrenzen zu beweisen. Den Beleg dazu liefert der Trailer des Albums:

Schon im Juli konnte sich das Osttiroler Publikum im Rahmen des von dolomitenstadt.at gesponserten Auftritts von U.D.O in Oberlienz von den Live-Qualitäten Liquid Steels überzeugen, die dort als Supportact auftraten. Bei der Release-Party in Innsbruck am kommenden Samstag wird die Band selbst Headliner sein und von Into the Tempest sowie der deutschen Band Saintsbleed supported werden. Der Eintritt ist frei, Einlass ab 19:30.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren