In Osttirol zum „Business Manager“

Das Wifi will ab Februar 2015 eine zweite Ausgabe des Universitätslehrganges.

Bereits 2012 starteten 17 Menschen aus der Region Osttirol den viersemestrigen Universitätslehrgang „Business Manager“ mit dem akademischen Abschluss „Master of Advanced Studies“. Die Teilnehmer befinden sich jetzt in der Zielgerade ihres Lehrganges – die Verantwortlichen luden deshalb heute, Donnerstag, 25. September, in die Wirtschaftskammer zu einem Pressegespräch.

PK-Wifi-Studieren-Lienz-25092014-1658
Walter Patterer ist einer der Hauptverantwortlichen, dass es seit 2012 in Lienz eine universitäre Ausbildung gibt. Fotos: Dolomitenstadt/Egger

„Es hat ja schon in den Neunzigerjahren Bestrebungen nach einer universitären Ausbildung im Bezirk gegeben – seit 2012 ist diese nun Wirklichkeit“, freut sich WIFI-Bildungsmanager Walter Patterer. Am laufenden Lehrgang „Business Manager“ nehmen 17 Personen teil, darunter zwei Akademiker. „Die meisten haben Matura, nur wenige haben sie nicht“, so Patterer. Die Berufsreifeprüfung ist für den berufsbegleitenden Universitätslehrgang keine Voraussetzung, bringt man die entsprechende Berufserfahrung mit. „Die Truppe hier in Osttirol ist sehr motiviert und dynamisch – das hört man von allen Trainern“, lobt Lehrgangsleiter Hannes Mahl seine „Klasse“. Die Trainer, welche den Lernenden Fach-, Kommunikations- und Umsetzungskompetenzen im Bereich „Management“ beibringen, kommen aus ganz Österreich. Der Unterricht findet am Freitagnachmittag und am gesamten Samstag statt, zwei Jahre lang. Die Teilnehmer sind an der Universität Klagenfurt als „außergewöhnliche Studenten“ inskribiert und zahlen für ihre Ausbildung 2.495 Euro pro Semester und insgesamt 9.980 Euro.

PK-Wifi-Studieren-Lienz-25092014-1662
Hannes Mahl ist Lehrgangsleiter. Seine „Studentin“ Elisabeth Kreuzer arbeitet bei dem Thaler Holzriesen Theurl im Controlling und Marketing.

Im Februar 2015 will das WIFI den Lehrgang erneut anbieten – bewerben kann sich jeder, der eine Führungsposition inne hat, oder eine solche anstrebt. In einem Gespräch mit Walter Patterer und Hannes Mahl, stellt sich dann heraus, wer für den Lehrgang geeignet ist und wer nicht. „Nach dem Gespräch mit uns haben auch schon Leute ihre Bewerbung zurückgezogen“, weiß Mahl. Für den Lehrgangsleiter ist es wichtig, dass nur jene Menschen die Ausbildung beginnen, die auch eine Chance haben sie zu absolvieren: „2012 haben 17 angefangen – 17 sind immer noch dabei.“ Eine davon ist Elisabeth Kreuzer. Die gebürtige Dölsacherin arbeitet bei der Brüder Theurl GmbH in Thal in der Assistenz der Geschäftsleitung. „Wir sind gerade in der heißen Phase – in der Zeit haben wir uns alle persönlich und beruflich weiterentwickelt“, ist sich Kreuzer sicher, „allerdings muss man oft auch durchbeißen“.

PK-Wifi-Studieren-Lienz-25092014-1654
Laut Michael Aichner profitieren auch die Betriebe vom Uni-Lehrgang.

Die Wirtschafskammer Lienz will im Februar 2015 mit einem neuen Lehrgang beginnen und 16 „Business Manager“ ausbilden. Mindestens müssen sich allerdings 11 Personen finden. Dass sich diese sicher melden, ist auch der Osttiroler WKO-Obmann Michael Aichner überzeugt, denn „es profitieren ja auch die Betriebe“. Wer sich für die Ausbildung interessiert und den akademischen Grad „MAS“ in Osttirol erlangen möchte, hat am Donnerstag, 9. Oktober, um 19 Uhr, im WIFI Lienz die Chance, sich die nötigen Informationen zu holen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren