Mann verletzte sich bei Asphaltierungsarbeiten

Ein 31-jähriger Osttiroler wollte am Montag, 29. September, im Zuge von Asphaltierungsarbeiten in Anras einen Anhänger von einem Zugfahrzeug trennen. Dabei stand der Lkw auf einer abschüssigen Straße vor dem Anhänger. Nachdem der Arbeiter die Anhängerdeichsel vom Lkw gelöst hatte, rollte der Anhänger gegen das Fahrzeug.

Dabei wurde der Mann gegen die hintere Bordwand des Lkw gedrückt. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades im Bereich des Brustkorbes und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?