Was steckt hinter dieser Vision für Lienz?

Im neuen Dolomitenstadt-Herbstmagazin erfahren Sie mehr.

dolomiten-sportzentrum-lienz
Visualisierung: Lukas Jungmann

Schauen Sie sich die Visualisierung oben genau an. Durch Anklicken können Sie das Bild vergrößern. Es zeigt eine Vision, die wohl nie Realität werden wird und doch zum Nach- und Vordenken anregt. Die Hintergrundstory und eine detaillierte Bildbeschreibung finden Sie im neuen DOLOMITENSTADT-Magazin, ab sofort im gut sortierten Osttiroler Zeitschriftenhandel.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

10 Postings bisher
Churchill

Irgendwie fehlt mir da eine Lösung des gesteigerten Fahrradaufkommens durch italienische Gäste. Ansonsten scheint die Idee echt gut zu sein. Gefällt mir!

AndyHofer

I find des volle guat, dass man sich Gedonkn mocht, wie man unser Stadtl no schena und gmiatlicha gstoltn konn. Da Kreisverkehr is wohl nett, oba wie was mit ana Fußgängerzone dort?

Eric_Cartman

@fb könnte sein, dass es nur ein Tropfen Wasser zu viel war, der das Glas zum überlaufen brachte! und die miteinhergehende anonymität von dolomitenstadt seinen Reiz mit sich brachte! Könnte aber auch ein erster Schritt in eine andere Richtung sein - eine dem Strom entgegengesetzte!

ps.: respect my authoritah!

schawlo

Was steckt hinter dieser Vision für Lienz?

Stellt mal lieber Bilder von der Nordschule und vom Stadtsaal rein, das könnt man gleich dazukotzen, ich als Moarfelder werd jeden Tag mit dem Schandgleck konfrontiert, aber scheinbar laufen in Lienz nur mehr Visionäre rum die aus dem Träumen nicht mehr rauskommen, wenn man nicht mal das Geld fürs Schwimmbad hat oder bestehende Gebäude etwas in Schuss zu halten, wenn man alleine das Stiegengeländer bei der Norschule sieht, nur mehr rostig, aber ausser ein paar Ampeln ist in Lienz in den letzten 20-25 Jahren nix passiert., traurig aber Wahr!!!!!!!!!

fb

Was steckt dahinter? Ein Beitrag zum Anregen, oder Marketing von Lukas Jungmann? Kann Beides zulassen.

@ Eric...: Der Beitrag ist wohl kaum satirisch gedacht, oder doch? Zuerst dachte ich, da ist ein neuer Kandidat für das Stadtamt, könnte ja noch werden :-)

Warum schreibst du so persönlich angriffig? Nur gerade schlechte Laune oder immer so geladen?

Eric_Cartman

"HA HA!" (Zitat: Nelson Muntz)

da sig man wieda amol wie blöd lienz is (oder besser gesagt die "Hellsten Köpfe unter der Sonne" in der Gemiende)! als hätt ma kane anderen probleme! aber aus politischer sicht respekt (ob gewollt oder nicht) so kann man es thema ah ganz guat wechseln und die wirklich wichtigen Projekte bzw. Brennherde beiseite schieben. Die Volksschule Nord is so abgerattelt, dass die Kinder schon Karton auf die Fenster kleben müssen damit die Sonne ihnen nit es hirn wegbrennt. Die planung von Kreisverkehren ist sicher förderlich aber bitte zuerst an stellen wo es schon so richtig brennt (außerdem werden sich die Nudelfresser eh nie dran halten) Schwimmbad? Einkaufszentrum? Südtirolerplatz? Stadtsaal? ... Nebenbei noch zu erwähnen, die Sozialen Aspekte, die der Stadt komplett fehlen (keine Notunterkünfte, keine fachlich ausgebildeten Sozialarbeiter, kurz gesagt NIX -> für alle die immer wegsehen ja es gibt soziale probleme in Lienz) wenigstens kann man positive Schlüsse daraus ziehen, es werden wieder Bäume gepflanzt (mit dem Zweck dass, sie später wieder in der Fernwärme landen, zwecks Kostenreduktion)

Es is wirklich a schande und lächerlich aber des is ja nit lei in lienz so! Stellts enk amol vor in da gemeinde sitzn leut de nit amol irgendwas gelernt bzw. studiert haben über ihren Aufgabenbereich! de habns irgendwie da eini gschafft (durch würfel entscheid oder freunderlwirtschaft) und habn überhaupt kan plan von dem was sie machen! Rühmen sich aber mit ihren grandiosen Ideen (de komplett für die fisch sein -> Ostirodler, die "Enzis" ...) Bitte leitln machts die Augen auf! Alle in der Gemeinde Stadtamt ect. sein in ihrem bereich fallsch! Somit kann lienz lei von an problem ins andere rutschen bzw. rodeln (werd ja bald winter) man muss sich ja lei amol die Frage stellen wieso man beim Budget a Firma anstellen muss, um an haufen geld, de überprüft wo der stadt geld verloren geht! (Würd mi wundern ob die Firma sich selbst ah aufn Zettel stehn hat) wieso kann des kana von da stadt selber machen?

Najo bin a selber schuld, wie kann man a Bürgermeisterin wählen de Architektin is (und dabei nit amol in der lage war die Lieburg selbst umzugestallten) is ja eigentlich ah für ihren aufgaben bereich komplett daneben, wäre besser im Bauamt.

so genug akku is glei leer. (für alle hater wegen rechtschreibung ect. i hab des mitn handy gschriebn unter enormen zeitruck, zwecks akku - sollte ka ausrede sein, is aber so :P )

also dann wünsch ich noch einen schönen Tag,

Mr. Eric Cartman

ps.: respect my authoritah!

stadtbummler

Tja, was steckt dahinter? Nicht so viel Neues, ein Kreisverkehr und ein paar Bäume. Bitte nicht noch ein Kajakzentrum. Für wen? Für die abertausenden Kajakfahrer die abertausende Euro in die Tourismuskassen strömen lassen? Das einzige was Sinn macht sind ist das Jugendzentrum mit Kletteranlage.

Cato

Schöne Spielerei, vor allem die Straßenverlauflösung, der Kletterturm und das Zentrum finde ich gut gelöst. Aber es ist völlig undurchdacht. Oder herrscht bei den Spielen der Fußballmannschaften Landeverbot für die Paragleiter. Der Standort für Kajakfahrer und Rafter ist unantraktiv, weil danach nur ein kurzes Stück bleibt, das "fein" zu fahren ist. Als Ausstieg genauso schlecht, weil man eben dieses Stück dann doch noch "mitnehmen" will. Die Bäume sind im Herbst und Winter gefährlich, weil die gefallenen Blätter die Straßen zur Rutschbahn machen würden und im Winter der Schnee auf die Straßen donnert - eventuell auch der eine oder andere Ast. Auch die Sichtbarkeit anderer Verkehrsteilnehmer ist dadurch eingeschränkt - vor allem wenn dann auch noch ein paar Paragleiter aus der Luft vorbeisegeln. Aber wie gesagt: eine schöne Spielerei!

bergfex

Eine solche Vision ist gerade recht für ein Faschingsblatt, mehr nicht. Vielleicht könnte der Visionär seine Träume bei einem Kreisverkehre beim Liebherr und Zettersfeldkreuzung kund tun. Da wäre es notwendig, sollten dann aber nicht Träume bleiben, sondern umgesetzt werden. Die dortigen Zustände spotten jeder Beschreibung. Die Radfahrer an der Stadionkeuzung könnten unter der Brücke durch geschleußt werden. Ich hätte auch Visionen, kann die aber nicht öffentlich machen, da sonst gleich die Blaulichter vor der Türe stehen würden , nit em Ziel ..Hall...HeimatAllerLandesLappen.

PrinzessinL

Man wird doch noch träumen dürfen...

Vielleicht fahren einige dann in der richtigen Richtung durch die Unterführung? Alles scheint einene Platz zu finden (außer der Paragleiter?) Der Kreisverkehr scheint die gefährliche Kreuzung zu entschärfen?

Ein schöner Traum... Vielleicht wird er ja wahr...??

Und Gott sein Dank träumen einige Menschen noch solche Träume in Lienz. Weiter so!!!