Zehn Stockerlplätze für die Matreier Ranggler

Osttiroler Kampfsportler waren in Salzburg eine Klasse für sich.

Beitragsbild-Ranggeln-Salzburg
Die Schülerranggler legten beim Salzburger Abschlussranggeln einen starken Auftritt hin, stehend, v.l.: Kevin Holzer, Rene Leo, Dominik Stadler; vorne, v.l.: Matteo Huber, Jakob Stemberger und Simon Lang;

Das letzte Ranggeln auf Salzburger Boden im heurigen Jahr, fand am vergangenen Wochenende statt. Erfolgreich mit dabei waren auch wieder zahlreiche Iseltaler: Insgesamt gab es einen Tagessieg, fünf zweite Plätze und jeweils vier dritte sowie vierte Ränge.

Simon Lang feierte in der Klasse „6 bis 8 Jahren“ seinen vierzehnten Tagessieg, vor seinem Vereinskollegen Matteo Huber. In der Klasse „10 bis 12 Jahre“ mussten sich Dominik Stadler und Kevin Holzer mit den Rängen zwei und drei nur dem Brixenthaler Tobias Loinger geschlagen geben. Rene Leo fiel aufgrund des Losentscheids in der Klasse „12 bis 14 Jahre“ auf Rang vier zurück.

Die Jugendranggler Emanuel Warscher und Simon Holzer erkämpften sich die Plätze zwei und drei in ihren Klassen. Ein starker Auftritt gelang auch Nikolai Franz in der Klasse III, wo er den zweiten Rang belegte.

Aufgrund des Fehlens von Schülerstaatsmeister Philip Holzer profitierte der zweifache Sieger Peter Mitterer beim Schülerhogmoar. Osttirols Nachwuchskämpfer Dominik Stadler und Rene Leo zeigten mit den Plätzen zwei und drei beachtliche Leistungen. Beim Jugendhogmoar belegten Simon Holzer und Emanuel Warscher die hervorragenden Plätze drei und vier. Am Samstag, 18. Oktober, findet in St. Jakob im Ahrntal das vorletzte Saisonranggeln und zugleich das Alpencupfinale statt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren