Osttirol Seinerzeit: Pink Boogie vor 21 Jahren

Schuldirektor Andi Weiskopf als fallschirmspringender Reporter!

Vor kurzem haben wir auf dolomitenstadt.at eine junge Lienzerin mit der Kamera zum Pink Boogie begleitet, einem Fallschirmsprung aus der legendären Skyvan. Alles schon dagewesen. Das zeigt die aktuelle Folge von „Osttirol Seinerzeit„, wieder zusammengestellt aus Beiträgen der Taura-Film, aufgenommen im Herbst 1993.

Absolutes Highlight dieser Folge: der heutige Sonderschul-Direktor Andreas Weiskopf springt als rasender Reporter im „Towje Kleiner-Look“ (Erinnern Sie sich an die Serie „Der ganz normale Wahnsinn“?) mit dem Fallschirm ab. Auch nicht von Pappe: ein „erotischer“ Werbespot preist Möbel der Tischlerei Tschapeller an und Leo Gomig verkündet Staatstragendes: „Jeder Osttiroler hat Anspruch auf eine menschenwürdige Existenz“. Aha! So klang Wahlkampfrhetorik anno 1993.

Andi Weiskopf als Style-Ikone der Neunziger! Gleich zieht er sich um und springt aus einem Flugzeug. Das muss man gesehen haben.

Nächste Folge: Sonntag, 2. November 2014.
Wenn Sie keine Folge versäumen möchten, abonnieren Sie einfach unseren Dolomitenstadt-YouTube-Channel. Dann werden Sie über jedes neu hochgeladene Video informiert.

Direkter Link zur Youtube-Playlist der Serie „Osttirol Seinerzeit“!

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren