Dreierlandtag gegen gemeinsame Hofer-Hymne

Statt eine „Ode an die Freude“ zu singen, würden die Südtiroler Freiheitlichen lieber in der gesamten Europaregion Tirol, Südtirol und Trentino mit Andreas Hofer zur Hinrichtung nach Mantua schreiten.

Sie brachten beim Dreierlandtag, der am 28. Oktober in Schwaz tagte, einen Antrag auf die Einführung des Hofer-Liedes als gemeinsame Hymne der Region ein. Das Gros der 106 Mandatare sah wenig Sinn in diesem Vorhaben. Die Trentiner Mandatare stimmten geschlossen gegen den Antrag. Musikalisch wird bei entsprechenden Anlässen weiterhin Beethovens Götterfunke gezündet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren