„Yes we can!“ – Dosen für den guten Zweck

Der Sillianer Kulturverein dieHitte lud zu einer wohltätigen Fete.

Das Prinzip ist einfach: man veranstaltet eine Party und serviert verschiedene Getränke in „Cans“ (= Dosen) auf denen jeweils der gute Zweck steht, in den ein Teil des Erlöses fließt. So kann jeder Spender an der Theke entscheiden, was oder wen er oder sie unterstützen möchte. Leicht gemacht wird das soziale Engagement auch dadurch, dass es flankiert wird von Musik, guter Laune und netten Leuten. Charity einmal anders und nach dem Motto: „Yes we Can“.

Die Initiatoren: hinten v.l.: Simon Leiter, Markus Leiter / vorne v.l.: Julia Lusser,  Carmen Reider, Fabian Hoffmann, Lorena Kraler. Fotos: Marco Leiter
Die Initiatoren: hinten v.l.: Simon Leiter, Markus Leiter / vorne v.l.: Julia Lusser, Carmen Reider, Fabian Hoffmann, Lorena Kraler. Fotos: Marco Leiter

Am Allerheiligentag war „feiern und dabei etwas Gutes tun“ in Sillian angesagt. Pro verkaufter Dose floss ein Euro an Debra Austria (Hilfe für Schmetterlingskinder), die Krebshilfe Kärnten oder lokale Projekte von dieHitte. Getanzt wurde zu den Beats von DJ Daniel Wibmer, der für feinsten Elektrosound sorgte. Gesponsert wurden die Getränke und Müllsäcke für die Dosen von „Jede Dose zählt“, einer Initiative für Getränkedosen-Recycling aus Wien.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren