Platter und Felipe legen Doppelbudget vor

Landeshaushalt auch in den kommenden beiden Jahren ausgeglichen.

Günther Platter und Ingrid Felipe legen Tirols erstes Doppelbudget für die nächsten beiden Jahre vor. Land Tirol/Huldschiner
Günther Platter und Ingrid Felipe legen Tirols erstes Doppelbudget für die nächsten beiden Jahre vor. Land Tirol/Huldschiner

Landeshauptmann Günther Platter hat am 4. November als Tiroler Finanzreferent gemeinsam mit Koalitionspartnerin und Stellvertreterin Ingrid Felipe die Regierungsvorlage für das erste Doppelbudget in der Geschichte Tirols präsentiert. Wie bereits in den Jahren 2013 und 2014 wird Tirol auch in den kommenden zwei Jahren einen ausgeglichenen Haushalt haben.

„Nulldefizit ist kein Schlagwort, kein Selbstzweck und keine heilige Kuh, sondern sichert uns die Spielräume für eine zukunftsträchtige Entwicklung unseres Landes – gerade auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten“, kommentiert Platter das Doppelbudget. Dieses sieht im Jahr 2015 Einnahmen und Ausgaben in der Höhe von 3,354 Milliarden Euro, im Jahr 2016 in der Höhe von je 3,449 Milliarden Euro vor. Trotz großer Investitionen mache Tirol keine neuen Schulden, der Schuldenstand werde sogar leicht gesenkt, erklärt der Finanzreferent. Die Pro-Kopf-Verschuldung wird von aktuell 380 auf 376 Euro im Jahr 2016 zurückgehen.

Ein Konjunkturpaket soll Arbeitsplätze trotz Nullwachstum sichern. Rund 320 Millionen Euro werden vom Land Tirol  in den kommenden beiden Jahren für Investitionen und investitionsfördernde Maßnahmen bereitgestellt. Im Landeshoch- und im Straßenbau stehen jährlich rund 60 Millionen Euro zur Verfügung. 114 Millionen Euro werden in Bauvorhaben der Landeskrankenhäuser investiert. 

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren