Steirerin stürzt mit dem Auto in den Villgraterbach

Lenkerin verlor bei Ausweichmanöver die Kontrolle und blieb unverletzt.

Es regnete stark als eine 49 Jahre alte Steirerin am 5. November um 22.40 Uhr mit dem Auto durch Innervillgraten in Richtung Kalkstein fuhr. Kurz nach der Pfarrkirche kam ihr ein Fahrzeug entgegen. Durch den Regen und die Blendung verlor die Frau die Orientierung und die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet auf die linke Straßenseite und manövrierte den Pkw über die zwei Meter hohe Böschung in den Villgraterbach.

Ein Anrainer bemerkte den Unfall und alarmierte die Einsatzkräfte. Die Feuerwehren Sillian und Innervillgraten rückten mit vier Fahrzeugen und 29 Mann aus, sicherten die Frau zunächst mit einem Tau und bargen sie schließlich mit einer Leiter aus dem Bach. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt.

Fotos: Brunner Images

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?