Dölsach: Arbeiter trennte sich Daumen ab

Beim Abschneiden von Aluteilen geriet heute Früh in Dölsach ein 21-jähriger Arbeiter mit der Hand in eine laufende Bandsäge.

Dabei trennte er sich den rechten Daumen ab. Nach Erstversorgung durch seine Kollegen wurde er mit der Rettung samt dem abgetrennten Daumen in das UKH Klagenfurt überstellt. Die Erhebungen ergaben keine Hinweise auf Fremdverschulden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?