EU-Kommission mahnt – Felbertauernmaut wankt!

Jetzt ist es schriftlich: Auch die Osttiroler sollen zahlen.

Der Winter steht vor der Tür und auch sonst weht rund um die Mautstelle der Felbertauernstraße AG ein eisiger europäischer Wind. Foto: Expa/Groder
Der Winter steht vor der Tür und auch sonst weht rund um die Mautstelle der Felbertauernstraßen AG ein eisiger europäischer Wind. Foto: Expa/Groder

Wie der ORF-Salzburg berichtet, hat die Europäische Kommission die Felbertauernstraßen AG schriftlich ermahnt, die Mauten anzugleichen und Lenker aus Osttirol bzw. dem Pinzgau nicht länger zu bevorzugen. Abgezeichnet hat sich dieses Szenario schon länger, jetzt tritt das Verfahren aber in eine neue Stufe ein. In den kommenden zwei Wochen muss die Felbertauernstraßen AG reagieren. Offizielle Stellungnahme oder Medieninformation des Unternehmens gibt es keine. Anzunehmen ist, dass die bisherige Linie von Poppeller, Köll & Co. beibehalten wird, die den privaten Autofahrern und Pendlern weiterhin freie Fahrt sichern soll mit dem Argument, dass die Felbertauernstraße für deren Anrainer mehr oder weniger lebenswichtig ist.

Als unhaltbar gelten schon seit längerem die Vergünstigungen für den gewerblichen Lkw-Verkehr. Für in Osttirol zugelassene Lkw werden wohl künftig die selben Mauten wie für alle anderen Lastwagen gelten. Ein Rabattsystem soll die Preiserhöhungen abfedern.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

7 Postings bisher
mischmaschin

@nanny - das Stückchen Erde schon...

defregger

Seit knapp 43 Jahren fahre ich als gebürtiger Osttiroler, nach Osttirol. In vielen Jahren bis zu 6x und ich lebe immer noch. Ja sogar über den Tauerntunnel- Spittal /Drau nach Osttirol oder mit dem "Sattelschlepper" über Mallnitz, oder über den Brenner, überall dürfte ich bezahlen. Über 100 derte von Freunden und Bekannten hab ich damit schon ins schöne Osttirol gelotst, sommers wie im winters.

Bin ich nicht unbedingt erfreut, dass die Osttiroler und Salzburger jetzt auch bezahlen sollen, bzw. müssen.

Nichtdestrotrotz bin ich ein Verfechter des Gleichbehandlungsgrundsatzes! Siehe auch Autobahn Maut, Kufstein, Nord -Süd!

Herzlichst ihr df

nanny

Lieber Tompom, danke für Ihren Humor! Und bleiben Sie Osttirol gewogen - dieses schöne Stückchen Erde, in dem ich auch nicht geboren wurde, verdient es. Beste Grüße unseren Nachbarn!

Tompom

Für den Unmut der Felbertauernanrainer habe ich volles Verständnis. Das sind bürokratische EU-Wirrungen.

Freundliche Grüße von einem Deutschen Spießbürger und Meckerer; ach ja auch Stammgast in Osttirol

ManD

Liebes dolomitenstadt Team Gibt es nicht auch eine Sonderregelung in Salzburg mit dem Lungau für die Maut bei tauerntunnel ? Wie sieht das bei denen aus ? Danke

chiller336

warum es nicht den deutschen spiessbürgern gleichtun? nachdem jene die kosten für deren autobahnvignette mittels senkung der autoversicherung bzw der steuern refundiert bekommen, wäre es doch eine alternative, die erhobene strassenmaut von den osttirolern und pinzgauern am ende des jahres zu refundieren? angesichts der vielen (negativen) auflagen seit dem beitritt zur eu, wäre es doch besser gewesen, denselben status wie die schweiz beizubehalten - mit der eigenen währung etc. ... zumindest gäbe es diese eklatante preissteigerung seit der einführung des euros nicht .... und diese deutschen meckerer hätten in bezug auf klagen der felbertauernmaut überhaupt ka leiberl ....

mischmaschin

Ich beantrage den geografisch näher liegenden Anschluss an Kärnten! Dann brauch ich die Straße nur noch für Ausflugsfahrten ...