Eishockey: Einsteiger Salzburg schlägt Huben klar

Ungefährdetes 1:5 für die favorisierten Salzburg Oilers auf fremdem Eis.

Die Neueinsteiger aus Salzburg wurden schon vor Saisonbeginn als Mitfavorit im Titelkampf gehandelt und so präsentierten sich die Oilers auch im Eisstadion Huben. Die Gäste spielten clever, obwohl zu Beginn die Eisbären eher das Tempo bestimmten. Tore aber blieben zunächst Mangelware. Zur ersten Pause stand es 0:0.

Im zweiten Drittel zeigten die Salzburg Oilers dann ihre besondere Stärke. Sie nahmen immer wieder geschickt Tempo aus dem Spiel, um genau zum richtigen Zeitpunkt zuzuschlagen. So fiel bei Halbzeit des Matches bereits eine Vorentscheidung, als Stefan Vierthaler, Roland Schiller und Simon Kumposcht innerhalb weniger Minuten drei Tore erzielten. Pausenstand: 0:3. Die Eisbären vergaben auf der anderen Seite einen Penalty und vernebelten einige Chancen.

Immer wieder sorgten die Oilers für Gefahr vor dem  Gehäuse von Huben – fünf mal wurde daraus ein Treffer.
Immer wieder sorgten die Oilers für Gefahr vor dem Gehäuse von Huben – fünf Mal wurde daraus ein Treffer. Foto: Brunner Images

Im Schlussdrittel nutzten die Gäste aus Salzburg ein Überzahlspiel zur endgültigen Entscheidung. Andreas Reisinger erhöhte auf 0:4. Die Iseltaler hatten zwar auch immer wieder Chancen, doch der Puck wollte einfach nicht ins Tor. Erst in der 50. Minute gelang Robert Trojer der verdiente Ehrentreffer. Den Schlusspunkt setzte aber Christoph Rud mit dem 1:5 für die Salzburg Oilers.

UECR Huben : EC Oilers Salzburg    1:5    (0:0),(0:3),(1:2)
Tore: Robert Trojer bzw. Stefan Vierthaler, Roland Schiller, Simon Kumposcht, Andreas Reisinger, Christoph Rud; Schiedsrichter: Podlesnik; Mair, Schatz.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren