Bei Gamsjagd in St. Veit tödlich verunglückt

Gemeinsam mit seinem 36-jährigen Sohn startete am 5. Dezember 2014 gegen 10.30 Uhr ein 81-jähriger Osttiroler zur Gamsjagd auf die Mellitzalm (Gemeindegebiet St. Veit im Defereggental). Im Bereich des Mellitzgrabens schoss der Vater eine Gämse. Während sich der Sohn mit dem Jagdgewehr auf den Weg Richtung Tal machte, wollte der Vater mit Steigeisen im sehr steilen und vereisten Gelände zum erlegten Tier absteigen und später nachkommen. Da der 81-jährige Osttiroler aber nicht am vereinbarten Treffpunkt erschien, begann der Sohn um 16.30 Uhr mit der Suche nach dem Vater und alarmierte die Bergrettung Defereggental.

Der Abgängige wurde gegen 21.30 Uhr von der Rettungsmannschaft im Bereich des Mellitzgrabens in einer Seehöhe von 2.230 Metern tödlich verletzt gefunden. Auslöser für den Unfall dürfte ein mögliches Herzversagen des 81-jährigen Jägers vor dem Absturz gewesen sein.