Platter verschiebt Natura 2000 Nominierung der Isel

VP will ein Tiroler Gesamtpaket schnüren und einreichen.

Laut Tiroler Tageszeitung stoppte Landeshauptmann Günther Platter am Mittwoch, 17. Dezember, vorläufig das Gerangel um die Nominierung der Isel als Natura 2000-Gebiet und „bremste seine Stellvertreterin LHStv. Ingrid Felipe (Grüne) ein.“ Peter Nindler, in Sachen Natura 2000 informiert wie kaum ein zweiter Journalist in Tirol, schreibt: „In der ÖVP glühten gestern die Drähte, vor allem die Verbindungen aus Osttirol waren überlastet.“

Demnach soll am kommenden Wochenende ein weiteres Treffen der Iseltaler Bürgermeister am Rande der Seilbahneröffnung in Obertilliach stattfinden. Platter und Energie-Landesrat Josef Geisler möchten die Isel nicht als Natura 2000-Sonderfall abhandeln, sondern alle an Tirol gerichteten EU-Forderungen zur Nachnominierung in einem tirolweiten Gesamtpaket abhandeln, für das noch „keine beschlussfähigen Unterlagen“ vorlägen. Ingrid Felipe hielt gegenüber der TT fest, am Ende führe kein Weg an der Unterschutzstellung der ganzen Isel vorbei, es zähle aber der Inhalt, nicht das Datum.

Die Isel, fotografiert von W.C. Retter
Die Isel, fotografiert von W.C. Retter
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
spitzeFeder vor 3 Jahren

So schön kann es sein, in Österreich und speziell in Tirol Politik zu machen: Wos uns nit passt oda wo ma uns nit getrauen, vaschiab ma oanfoch noch hintn.

bergfex vor 3 Jahren

Haben ihm die Osttiroler schwarzen Mander klar gemacht, wo's lang geht. Da ist ihm ganz anderst gworden, dem Günny.