Dolomitenstadt wünscht frohe Weihnachten

Hans Salcher liest, begleitet von Melanie und Mirjam Mattersberger.

„… die Welt ist nicht gut, aber bald ist Weihnachten“. Mit diesen Worten endet der Text, den Hans Salcher in unserem Weihnachtsvideo liest, musikalisch begleitet von den wunderbaren Schwestern Melanie (11) und Mirjam (13) Mattersberger aus Lienz, bei denen wir uns ganz herzlich bedanken möchten! Eure Musik ist ein echtes Weihnachtsgeschenk.

Und Hans trifft, wie so oft, den Nagel auf den Kopf. Wir haben ihn eingeladen, heuer wieder mitzumachen und er hätte keine passendere Geschichte aussuchen können. Blut und Tod kommen darin vor, Verstörendes und Herzerwärmendes, vor allem aber die Erkenntnis, dass es Momente gibt, in denen die Welt für einen Augenblick stillsteht.

Wenn am Ende der Weihnachtsmette am 24. Dezember das „Stille Nacht“ angestimmt wird, ist ein solcher Moment. Dann steht die Welt still, auch in einer Informationsgesellschaft, in der eine Neuigkeit die andere jagt. Zum Glück gibt es diese Momente, die uns daran erinnern, dass Schlagzeilen vergänglich sind und die Ewigkeit keine Hektik kennt.

Das Team von Dolomitenstadt gönnt sich in diesem Bewusstsein eine kurze Pause. Wir schalten die Rechner aus, die sonst tagtäglich mit Nachrichten gefüttert werden und machen den Weihnachtsabend und den Christtag aus unserer Sicht wirklich zur stillsten Zeit des Jahres.

Ihnen allen, liebe Leserinnen und Leser, wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und eine gute Zeit. Am Stefanitag melden wir uns wieder.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren