Was waren die „Aufreger“ des Jahres 2014?

Die Antwort ist eindeutig: Natura 2000 und Andreas Köll.

Dolomitenstadt.at publiziert im Laufe eines Jahres ca. 1500 Artikel. Mit Ausnahme der Chronik-Beiträge, meist Unfallberichte, können alle Artikel von den Leserinnen und Lesern kommentiert werden. Generell passiert das  immer häufiger auf Facebook, wo viele Beiträge parallel veröffentlicht werden. Inhaltlich sind die Postings direkt auf unserer Website nach wie vor der beste Gradmesser für die öffentliche Bedeutung und Wirkung eines Themas. Rückblickend zeigt die Liste der meist kommentierten Artikel des Jahres 2014, dass ein Thema wie kein anderes das abgelaufene Jahr geprägt hat: Natura 2000.

Ingrid Felipe und Andreas Koell diskutieren Natura 2000
Auch zum Jahreswechsel gibt es keine Einigung zwischen Umwelt-Landesrätin Ingrid Felipe und dem Matreier Bürgermeister Andreas Köll beim Thema Natura 2000. Foto: Dolomitenstadt/Egger

Eine von der Europäischen Union vorgegebene Norm zur Erhaltung der Artenvielfalt muss in Tirol – wie in ganz Europa – korrekt umgesetzt werden, andernfalls drohen hohe Strafen. In Osttirol bedeutet das für die meisten mit dem Thema befassten Experten, dass der Iselfluss in voller Länge als Natura 2000 Gebiet ausgewiesen werden muss. Einige Bürgermeister des Iseltales, angeführt vom Matreier Bürgermeister Andreas Köll, kämpfen mit allen ihnen verfügbaren Mitteln dagegen an, weil sie an der Isel und den Zubringern Kraftwerke bauen möchten. Diese Diskussion prägte das Jahr 2014, wie die Liste der meistkommentierten Artikel zeigt.

Unter den Top 5 unserer Liste finden sich aber auch die „Einfahrtsportale“ in den Bezirk, die vom Matreier Künstler Peter Raneburger gestaltet werden sollen und die geplante Rutsche im Lienzer Schwimmbad. Natürlich schafften, wie in jedem Jahr, auch die Krampusse und Klaubäufe Spitzenplätze in der Hitliste der Osttiroler „Aufreger“. Keine Diskussion, sondern Gewinnspiele bescherten Themen wie „Cerro Torre“, „U.D.O.“ und „DubStep“ die vielen Kommentare. Es gab Tickets zu gewinnen.

[mostcomments jahr=“2014″ anzahl=“20″]

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren