Arbeitsunfall beim Holzbringen in Matrei

Am 27. Dezember führte ein 31-jähriger Osttiroler gemeinsam mit seinem 56-jährigen Vater Holzbringungsarbeiten im Bereich der „Wohlgemuthsalm“ in Matrei in Osttirol durch. Gegen 14.45 Uhr waren die beiden Männer im unwegsamen Gelände damit beschäftigt, einen ca. vier Meter langen Fichtenstamm mittels Seilwinde auf den Forstweg zu ziehen.

Dabei drehte sich der Stamm, scherte aus und traf den 31-Jährigen am linken Fuß. Er zog sich dabei eine Fraktur des linken Schien- und Wadenbeines zu. Die Bergrettung Matrei barg den Verletzten. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Lienz geflogen.