Tourengeher am Golzentipp abgestürzt

Am 31. Dezember unternahm ein 56-jähriger Deutscher eine Schitour über den Kartitscher Dorfberg zum Golzentipp. Er wollte im freien Gelände Richtung Obertilliach abfahren. Beim Versuch, mit abgeschnallten Skiern eine Felsflanke zu queren, stürzte der Tourengeher 150 Meter in die Tiefe und blieb schwer verletzt liegen.

Seine Frau wartete vergeblich im Tal und setzte einen Notruf ab. Der Verletzte wurde von der Besatzung des Notarzthubschraubers und von Bergrettern lokalisiert, mittels Tau geborgen und mit Becken- und Oberschenkelverletzungen zum Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen.