Aufholjagd bringt Huben Punkt in Toblach

Im dritten Spiel innerhalb von fünf Tagen trat der UECR Huben auswärts gegen den Titelverteidiger AHC Toblach an. Zu Beginn sah auch alles nach einer klaren Angelegenheit für die Südtiroler aus. Bis zur neunten Minute sorgten Thomas Trenker, Patrick Lanzinger und Fabio Alvera für eine komfortable 3:0 Führung.

Erst dann gelang Robert Trojer der erste Treffer für die Hubener Eisbären und nach einer Riesenchance auf den Anschlusstreffer erhöhten die Toblacher knapp vor der Pausensirene nach einem Konter sogar auf 4:1 durch Matthias Rehmann.

Im zweiten Drittel brachte der UECR Huben den jungen Ersatztormann Thomas Warscher ins Spiel, doch zunächst änderte sich nichts, denn Klaus Volgger erhöhte auf 5:1 für den AHC Toblach. Nun aber kam der große Auftritt der Hubener Eisbären. Vor allem Robert Trojer machte den Toblachern das Leben schwer, denn innerhalb von nur vier Minuten netzte er dreimal ein, und somit war Huben wieder im Spiel. Alexander Riepler erzielte nur eine Minute später den Ausgleich zum 5:5 und Martin Unterlercher brachte die Gäste aus Osttirol sogar in Front.

Im Schlussdrittel versuchte der AHC Toblach alles, um die Partie zu drehen, doch gestützt auf einen tollen Thomas Warscher im Tor verteidigte sich Huben geschickt, und so konnte Matthias Rehmann nur mehr den Ausgleich erzielen, und das Match ging in die Verlängerung, in welcher aber nichts geschah.
Im Penaltyschießen hatte schließlich die Heimmannschaft das Glück auf ihrer Seite, der UECR Huben holte sich aber trotzdem einen unerwarteten Punkt.

AHC Toblach : UECR Huben 7:6 n.P. (4:1),(1:5),(1:0),(1:0)
Tore: Thomas Trenker, Matthias Rehmann ( je 2 ), Patrick Lanzinger, Fabio Alvera, Klaus Volgger bzw. Robert Trojer (4), Alexander Riepler, Martin Unterlercher
Schiedsrichter: Wassermann; Mutschlechner, Pieber

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren