Versuchte Brandstiftung in Tristach

In den Abendstunden des 14. Jänner 2015 versuchte ein unbekannter Täter eine Scheune in Tristach in Brand zu setzen. Noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehrkräfte erlosch der Brand von selbst. Nach Untersuchung des Tatortes durch einen Brandmittelspürhund muss von Brandstiftung ausgegangen werden.

Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Der durch die Tat entstandene Schaden ist nicht bekannt.