Schwarzachlauf im Defereggental abgesagt

Veto der Grundbesitzer verhindert Präparierung der Loipe.

Traumbedingungen herrschten beim 33. Schwarzachlauf im Defereggental.
Im Vorjahr nahmen 130 Langlaufbegeisterte den Schwarzachlauf in Angriff.

„Meinungsverschiedenheiten zwischen Grundbesitzer, Gemeinde bzw. Gemeindegutsagrargemeinschaft und TVB-Osttirol“ seien dafür verantwortlich, dass der „Schwarzachlauf“, eine beliebte Langlaufveranstaltung für Hobby- und Leistungssportler im Defereggental heuer abgesagt werden muss. Das teilte Anton Obkircher, Obmann Sportunion Raiffeisen St. Veit, am 20. Jänner mit. Die 34. Auflage des Klassikers wäre am 22. Februar über die Bühne gegangen. Im Vorjahr nahmen 130 Langlaufbegeisterte an der Veranstaltung teil.

Obkircher: „Die Grundbesitzer betonten ausdrücklich, dass es keine Probleme mit der Sportunion St. Veit gibt.“ Das Veto der Grundbesitzer und Schneemangel verhindere auch eine Austragung des für 31. Jänner geplanten Wintertriathlons (Tourengehen-Rodeln-Langlauf). „Für die Präparierung der Tourenstrecke zwischen Alzenbrunn und Leppetal hätten wir noch 30 bis 40 Zentimeter Schnee benötigt“, erklärt die Sportunion, die sich bei entsprechender Schneelage einen Ersatztermin für den Triathlon Ende Februar vorstellen kann.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
stjakob vor 3 Jahren

Leider trifft es die Falschen! Ein Verein mit ehrenamtlichen Helfern- der/die für die Allgemeinheit "arbeitet". Ich hoffe für alle Beteiligten, dass Sie nun wachgerüttelt wurden und sich so schnell wie möglich für den Winter 2015/16 Lösungen überlegen bzw. finden!