Neue Landesförderung für „Jugendkultur“

Unterstützung für Kreativität und kulturelles Handeln junger Menschen. 

Vom Malworkshop bis zur Tanzperformance – Jugendkultur soll stärker gefördert werden. Foto: Ramona Waldner
Vom Malworkshop bis zur Tanzperformance – Jugendkultur soll stärker gefördert werden. Foto: Ramona Waldner

Ob Theaterkurse, Tanz-Performances, Schreibwerkstätten oder Kunstworkshops – junge Menschen für Kreativität und aktives kulturelles Handeln zu gewinnen sei das Ziel der neuen Jugendkultur-Förderung des Landes Tirol, erklärt die zuständige Landesrätin Beate Palfrader. Die Förderung erfolgt auf Grundlage des Tiroler Jugendförderungs- und Jugendschutzgesetzes und tritt ab sofort in Kraft. Palfrader: „Jugendkulturelle Ausdrucksformen geben Jugendlichen die Möglichkeit, sich von Erwachsenen abzugrenzen und so ihre eigene Identität zu finden“. In jungen Jahren kreativ tätig zu sein, sei auch ein Türöffner für kulturelles Schaffen im Erwachsenenalter.

Zielgruppen der Förderung sind Organisationen, Initiativen und Vereine im Bereich der außerschulischen Jugendarbeit, die Maßnahmen zur kulturellen Förderung junger Menschen setzen, sowie Jugendliche und junge Erwachsene, die sich kulturell betätigen wollen. Gefördert werden Maßnahmen und Projekte, die dazu beitragen, dass junge Menschen im kulturellen Bereich aktiv werden können und ihren Weg in die Semiprofessionalität bzw. Professionalität erfolgreich meistern. Die Förderschiene wird vom Fachbereich Jugend der Abteilung JUFF des Landes Tirol abgewickelt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren