Landwirtschaftskammerwahl wieder reine Briefwahl

Bauern und umlagenpflichtige Grundbesitzer sind ab 26. Feber zur Wahl aufgerufen.

Bauern und Bäuerinnen ab 18 Jahren und kammerumlagenpflichtige Grundbesitzer können bis 25. März wählen
Bauern und Bäuerinnen ab 18 Jahren und kammerumlagenpflichtige Grundbesitzer können bis 25. März wählen.

Wer seine Wahlkarte bereits erhalten hat, kann diese schon ab Donnerstag, 26. Februar, unfrankiert in einen Briefkasten werfen, dem Briefträger mitgeben oder bei der Bezirkslandwirtschaftskammer in die Urne werfen. Nur Wahlkarten, die bis 25. März um 18.00 Uhr bei der LK Tirol eingetroffen sind, werden für die Auszählung am 26. März berücksichtigt. 

In Tirol treten drei Listen an: Der Tiroler Bauernbund (TBB), die Freiheitlichen und Unabhängigen Tiroler Bauern (FPÖ-Tirol) sowie die Grünen Bäuerinnen und Bauern (GBB). Bei den Wahlen im Jahr 2009 stellten sich nur zwei Gruppen der Wahl. Das damalige Ergebnis für Osttirol lautete bei einer Wahlbeteiligung von 64,1%: TBB 83,76% und FPÖ 16, 24%.

Foto: EXPA/Groder

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren