12-Stunden-Rennen mit Osttirolbeteiligung

Für Niedertscheider-Motorsport geht die Rennsaison in der Toskana weiter.

Das Niedertscheider-Team blickt zuversichtlich auf die 12-Stunden-Herausforderung in Mugello. Fotos: Niedertscheider-Motorsport
Das Niedertscheider-Team blickt zuversichtlich auf die 12-Stunden-Herausforderung in Mugello. Fotos: Niedertscheider-Motorsport

Nach den 24 Stunden von Dubai im Jänner wird die Saison der Langstreckenrennen an diesem Wochenende in der Toskana fortgesetzt. Mugello, nahe Florenz, wird der Schauplatz des 12-Stunden-Rennens sein. Mehr als 70 Teams haben sich angemeldet, darunter auch jenes rund um Martin Niedertscheider. Der Osttiroler sieht seine Mannschaft bestens vorbereitet für die Klasse SP3, die mit elf Teams – darunter bekannte Größen wie Optimum Motorsport oder Nova Race – überaus voll ist und einen harten Kampf ums Podium verspricht.

Das Osttiroler Team startet mit George Steffny, Marco Maranelli, Lukas Niedertscheider und Teamchef Martin Niedertscheider in einer ähnlichen Aufstellung wie in Dubai, wo man den siebten Rang erreichte. Die Zuversicht ist groß, auch weil das Rennfahrzeug, die Ginetta G50, vom Team liebevoll „Gina“ genannt, voll einsatzfähig scheint.

Das Rennen startet nach Training und Qualifying am Freitag, 13. März, um 14.00 Uhr und wird in zwei Teilen ausgetragen, Freitag Nachmittag und Samstag Vormittag. Live mitfiebern kann man über www.24hseries.com.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren