Partielle Sonnenfinsternis wird gut zu sehen sein

Maximum am Freitag um 10.40 Uhr. Finsternisbrille aufsetzen!

Ein besonderes Naturereignis wird am 20. März vormittags zu beobachten sein. Eine partielle Sonnenfinsternis, die in Osttirol um ca. 9.30 Uhr beginnen und um ca. 10.40 Uhr ihr Maximum erreichen wird. Dann sollte die Sonne – mit etwas Wetterglück – so aussehen:

Foto: ZAMG/Albert Sudy
Foto: ZAMG/Albert Sudy

Der Beginn des astronomischen Frühlings (20.03.2015 um 23.45 Uhr) fällt zufällig auch mit dieser partiellen Sonnenfinsternis zusammen. Das Wetter am Freitag passt zum Frühlingsbeginn und bietet auch gute Bedingungen zum Beobachten des Sonnenschauspiels, sagt Albert Sudy von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG): „Der Himmel ist am Freitag im Großteil Österreichs nahezu wolkenlos. Ein paar dichte Wolken könnten vor allem in Kärnten und in der südlichen Steiermark durchziehen. Aber da die partielle Sonnenfinsternis über zwei Stunden dauert, sollte sie zumindest zeitweise auch im Süden zu beobachten sein. Das Maximum der im Schnitt 63-prozentigen Verdunkelung der Sonne sieht man zwischen 10.35 Uhr in Bregenz und 10.46 Uhr in Eisenstadt. Ganz wichtig ist, beim Beobachten unbedingt eine Finsternisbrille zu verwenden.“

Die nächste Sonnenfinsternis ist für Österreich erst wieder am 10. Juni 2021 zu erwarten.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren