Hopfgartner spielten wieder ihre Trümpfe aus

Stefan Veider gewann das diesjährige Tarockturnier.

Bereits zum elften Mal griffen in der Deferegger Gemeinde Hopfgarten die Tarockierer zu den Karten. Die Ortsbauernschaft hatte zum traditionellen Turnier ins Cafe elf07 geladen und wie jedes Jahr war auch heuer der Andrang groß. Um 10 Uhr begannen die drei Vorrunden, in denen die zwölf besten Spieler ermittelt wurden.

Wer hat das beste Blatt? in Hopfgarten wurde tarockiert bis zum Abwinken.
Wer hat das beste Blatt? In Hopfgarten wurde um den lokalen Meistertitel tarockiert.

Vor dem Finale tischte der Wirt und Gastgeber Klemens Hopfgartner zu Mittag Kulinarisches auf, dann wurde wieder gekartelt bis zum Abwinken. Das Finale wurde wie die Vorrunden mit fünf „Radln“ gespielt. Zusammengezählt mit den halben Punkten der Vorrunden ergab das Ergebnis des Finales die Endpunktezahl. So krönte sich der Zweite der Vorrunden – Stefan Veider – am Ende zum Tarockmeister. Zweiter wurde Hans Niederbacher, Dritter Alois Ortner. So mancher Tarockspieler wollte die Karten selbst nach dem Turnier noch nicht aus der Hand legen und an manchem Tisch wurde noch munter weitergespielt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren