Braugasthof Falkenstein nach Umbau wiedereröffnet

Zum Jubiläum wurden 750.000 Euro in die Renovierung investiert.

brauerei_neueroeffnung
v.l.n.r.: Ronald Zentner (Brau Union Österreich), Braumeister Harald Green, Pächter Artur Wieser und Bürgermeisterin Elisabeth Blanik. Foto: Braunstein

In den letzten Wochen wurde das Brauhaus Falkenstein mit Unterstützung der Brau Union Österreich renoviert. Der Gasthof mit neun Gästezimmern wurde komplett erneuert, die Küche und Kühlräume vergrößert sowie die Technik im gesamten Gebäude saniert. Insgesamt wurden rund 750.000 Euro in den Gesamtumbau investiert. Pächter Artur Wieser feiert zugleich mit der aktuellen Wiedereröffnung auch sein zehnjähriges Jubiläum im Brauhaus. Die Einweihung erfolgte durch Dekan Bernhard Kranebitter, den Bieranstich übernahmen Bürgermeisterin Elisabeth Blanik, Braumeister Harald Green, Ronald Zentner von der Brau Union Österreich und der Wirt selbst.

Artur Wieser, Diplom-Biersommelier, zeigt sich stolz auf den Umbau und den Erfolg der letzten Jahre, etwa die Auszeichnung „Bestes Tiroler Bierlokal“ durch Bierpapst Conrad Seidl im Jahr 2013 oder den Titel „Aufsteiger des Jahres“ im Wirtshausführer „Wo isst Österreich“.

Ursprünglich war die Brauerei Falkenstein im Jahr 1900 vom Matreier Braumeister Johann Baptist Steiner gegründet worden. 1918 übernahm die Firma Gösser die Brauerei und 1997 wurde Falkenstein Teil der Brau Union Österreich AG. Heute arbeiten 35 Personen in der Brauerei, wo pro Jahr 53.000 Hektoliter Bier gebraut und 13.000 Hektoliter alkoholfreie Getränke hergestellt werden. Laut Presseaussendung werden für die Biererzeugung ausschließlich heimische Rohstoffe verwendet.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren