Guter Start des FC-WR Nußdorf-Debant

1:0 Heimerfolg zum Auftakt der Frühjahrssaison gegen den FC Mölltal.

Einige Änderungen gegenüber dem Herbst gab es in der Startformation der Osttiroler. Anstelle des gesperrten Robert Steinlechner und des verletzten David Gasser feierten die Neuerwerbung Peter Stojanovic und der blutjunge Dusan Simic ihr Debüt in der Kampfmannschaft. Auch Michael Schneider, der im Herbst nach einem schweren Arbeitsunfall lange Zeit ausgefallen war, stand den Debantern in diesem für sie bereits richtungsweisenden Spiel wieder zur Verfügung.

Die Anfangsminuten vor rund 200 Besuchern im Aguntstadion Nußdorf/Debant gehörten dann aber den Gästen aus dem Mölltal. Zunächst konnte sich FC-WR Keeper Thomas Heinzle bei einem Schuss von Patrick Maierbrugger auszeichnen und nur Sekunden später verfehlte Philipp Fuchs eine Freistoßflanke von Christoph Schönegger nur um Millimeter.

Nach acht Minuten fand der technisch sehr versierte Neuzugang der Osttiroler, Peter Stojanovic, die Riesenchance auf den Führungstreffer vor. Alleinstehend vor dem gegnerischen Tor knallte der Slowene den Ball aber hoch über den Kasten. Kurz darauf stand des Glück des Tüchtigen etwas auf der Seite der Gastgeber. Bei einem Schuss von der linken Angriffsseite von Stefan Pacher zeigte der Keeper der Hausherren eine kleine Unsicherheit, doch zum Glück für die Osttiroler war kein gegnerischer Stürmer mitgelaufen und so konnte man diese brenzlige Situation klären.

In der 20. Minute gab es einen Freistoß für den FC-WR von der linken Seite. Standardexperte Dominik Tagger trat an, brachte den Ball hoch Richtung Mölltaler Tor und das runde Leder fiel an Freund und Feind vorbei zum 1:0 Führungstreffer ins Netz. Eine zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhafte Führung für die Hausherren.

Großer Andrang vor dem Tor der Gäste aus dem Mölltal. Foto: Brunner Images
Großer Andrang vor dem Tor der Gäste aus dem Mölltal. Foto: Brunner Images

Danach dauerte es gerade einmal etwas mehr als zehn Minuten, ehe es zum nächsten Aufreger in diesem Spiel kam. Im Laufduell traf Michael Schneider den Mölltaler Kapitän Patrick Maierbrugger mit dem Ellbogen im Gesicht und wurde dafür zu Recht mit der roten Karte des Feldes verwiesen. Dies war zugleich auch der letzte Höhepunkt vor dem Seitenwechsel.

Für die zweite Halbzeit hatte FC/WR Trainer Bernd Feil seiner Mannschaft ob der numerischen Unterlegenheit natürlich ein neues Konzept mit auf den Weg gegeben. Aus einer verstärkten Defensive heraus wollte man über die beiden schnellen Angreifer, Aldamir da Silva und Peter Stojanovic, für Entlastungsangriffe sorgen. Und seine Elf setzte diese taktische Marschrichtung hervorragend um und konnte sämtliche Angriffsversuche der Mölltaler ohne Probleme unterbinden. Obwohl die Gäste einen Mann mehr am Platz hatten, konnten sie sich keine einzige erwähnenswerte Torchance herausspielen.
Nach 65 Minuten war auf dem Spielfeld der personelle Gleichstand wiederhergestellt. Mölltal Kapitän Patrick Maierbrugger sah binnen zwei Minuten zweimal die gelbe Karte und wurde von Schiedsrichter Paul Fischer frühzeitig unter die Dusche geschickt.

In den letzten Minuten riskierten die Mölltaler alles und beorderten ihren Spielertrainer, Ex FC/WR Spieler Philipp Fuchs an die vorderste Front. Doch es waren die Osttiroler die am Schluss noch zwei gute Möglichkeiten auf den zweiten Treffer vorfanden. Doch sowohl Peter Stojanovic als auch Dominik Sporer konnten diese nicht nutzen und so blieb es schlussendlich beim knappen 1:0 Heimerfolg für den FC/WR.
Mit diesem Erfolg haben die Osttiroler in der Tabelle den FC Mölltal überholt und sich vorerst etwas Luft im beinharten Abstiegskampf in der Unterliga West verschaffen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren