HAK-Schüler brilliert in Politischer Bildung

Mario Wolsegger entschied den Schülerwettbewerb für sich.

Gewinner Mario Wolsegger mit seinem HAK-Professor Christian Osterer. Foto: Hannes Gailer
Gewinner Mario Wolsegger mit seinem HAK-Professor Christian Osterer. Foto: Hannes Gailer

Rund 4.500 Jugendliche im Alter von 14 bis 19 Jahren nahmen an den Schulvorausscheidungen für den Wettbewerb zur Politischen Bildung teil, der vom Fachbereich Jugend des Landes Tirol in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat und dem Deutschen Schulamt in Bozen organisiert wurde.

Da sich der HAK-Schüler Mario Wolsegger schon lange für politische, historische und wirtschaftliche Zusammenhänge interessiert, entschied er sich für eine Teilnahme am Wettbewerb. Sein Professor an der Handelsakademie, Christian Osterer, unterstützte ihn dabei. In der Gruppe „Berufsbildende Höhere Schulen“ erreichte der Schüler den ersten Platz und wird somit vom 28. bis 30. April beim Bundesfinale in Linz dabei sein.

Wie er sich vorbereitet hat? Gar nicht, meint Mario Wolsegger, denn er interessiere sich sowieso derart für das Fach, dass er ständig dazulerne.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren