Osttirols ältester BH wird rekonstruiert

Der „Tuttenseck“ aus dem 15. Jahrhundert befindet sich in Schloss Lengberg.

Das Mieder aus dem 15. Jahrhunder hat ein Körbchen und erfüllt somit die Kriterien für die Definition als Büstenhalter.
Das Mieder aus dem 15. Jahrhundert hat ein Körbchen und erfüllt somit die Kriterien für die Definition als Büstenhalter.

Bei Umbauarbeiten auf Schloss Lengberg im Jahre 2008 wurde unter der Leitung von Harald Stadler vom Institut für Archäologien ein Teil eines Raumes entdeckt, in dem sich zahlreiche Textilien befanden, darunter Unterwäsche, wie Höschen und büstenhalterartige Hemdchen. Ende April werden diese Textilfunde von Rachel Case aus Maine (USA) und Beatrix Nutz von der Universität Innsbruck untersucht und detailgetreu rekonstruiert. Insbesondere der Büstenhalter mit Mieder ist von historischem Interesse. Möglich wurde das Forschungsprojekt durch den Janet Arnold Award, ein Stipendium, das für die Erforschung der Geschichte der westlichen Mode verliehen wird.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren