Konzert der Eisenbahner Stadtkapelle. Das Video!

Fulminante Klänge aus der Lienzer RGO-Arena. Mit drei Bonustracks!

Jo Mair dirigiert die Eisenbahner Stadtkapelle Lienz. Fotos: Brunner Images
Jo Mair dirigiert die Eisenbahner Stadtkapelle Lienz. Fotos: Brunner Images

Am 11. April hob Kapellmeister Jo Mair in der vollbesetzten RGO-Arena den Stock zum Auftakt eines musikalischen Leckerbissens. Einmal mehr stellte die Eisenbahner Stadtkapelle Lienz unter Beweis, wie spielerisch sich dieses Orchester über die Grenzen des traditionellen Blasmusik-Repertoires hinaus bewegen kann, in neue Klangwelten und musikalische Reviere. Auch andere Musikkapellen experimentieren gerne mit Swing- und Bigband-Klassikern, doch die „Eisenbahner“ zählen zu den wenigen Klangkörpern, die solche Experimente mit virtuoser Leichtigkeit auf die Bühne bringen und letztlich zu einem ganz eigenen, unverwechselbaren Sound finden. Die Eisenbahner klingen eben „anders“ – und das war auch das Motto des Abends.

Die "Eisenbahner" füllten die Lienzer RGO-Arena und ernteten frenetischen Applaus.
Die „Eisenbahner“ füllten die Lienzer RGO-Arena und ernteten frenetischen Applaus.

Das Frühlingskonzert dieses Jahres war auch deshalb herausragend anders, weil mit Martin Lang ein kongenialer Komponist und Arrangeur für diesen Sound mitverantwortlich zeichnete. Lang spielt selbst seit 15 Jahren im Orchester und hat seine Arrangements für die Besetzung und die Solisten maßgeschneidert. Sein sinfonisches Werk „Rails To A New Horizon“ – komponiert zwischen 2012 und 2015 – wurde in der Arena uraufgeführt und frenetisch beklatscht. Durch das Programm führte in bewährter Manier und mit viel Humor Hannes Lindsberger.

Dolomitenstadt.at berichtet aus einem ganz bestimmten Grund erst eine knappe Woche später über dieses musikalische Highlight. Kameramann Peter Werlberger lässt den Abend nämlich in einem kompakten Konzertvideo Revue passieren und auch Dirigent und Komponist zu Wort kommen. Als Zuckerl bieten wir auf dem Dolomitenstadt-Youtube-Channel neben diesem Video aber auch noch drei „Bonustracks“ an. Das Introthema zu „Rocky“, den Beatles-Klassiker „With a Little Help From My Friends“ (mit Jo Mair im Flowerpower-Look!“) und Martin Langs „Rails To A New Horizon“ gibt es für Fans der Eisenbahner in voller Länge!

Wir empfehlen Kopfhörer oder eine Stereoanlage beim Genuss dieser Full-HD-Videos mit Stereosound, dann lässt sich der etwas andere „Eisenbahnerklang“ erst so richtig genießen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren