„Mobilegeddon“ ist keine Gefahr für Dolomitenstadt

Google will Websites bestrafen, die nicht handyfreundlich sind.

Wer von Google nicht beachtet wird, ist im Internet praktisch unsichtbar und damit bedeutungslos. Nicht realer Erfolg oder das beste Angebot entscheiden aber über einen Spitzenplatz im „Ranking“ der globalen Suchmaschine, sondern der streng geheime Algorithmus des Suchmaschinen-Giganten, ein hochkomplexes Auswahlschema, das in Sekundenbruchteilen Millionen von Suchtreffern auswerten und nach bestimmten Prinzipien reihen kann.

mobilegeddon

Google verfeinert diesen Algorithmus permanent und ändert auch laufend die Spielregeln für erfolgreiche Platzierungen. Seit dem 21. April zittern die Betreiber größerer Websites vor „Mobilegeddon„, dem Untergang jener Seiten, die nicht für mobile Endgeräte optimiert sind. Google hat nämlich angekündigt, beim Page-Ranking handyfreundliche Internetseiten künftig zu bevorzugen. Weil vielen Betreibern nicht einmal bewusst ist, ob ihre Website handyfreundlich ist, hat Google einen Test auf Optimierung für Mobilgeräte ins Netz gestellt. (Klicken Sie auf den Link und testen Sie ihre eigene Website!)

Wir haben www.dolomitenstadt.at in das Testfeld eingetippt – und ein für uns vorhersehbares Ergebnis erhalten: „Großartig – diese Seite ist für Mobilgeräte optimiert“. Auch für unseren Cityguide-Lienz.at gilt diese Einschätzung (siehe Screenshots). Damit ernten wir die Früchte vorausschauender Entwicklungsarbeit. Sämtliche Dolomitenstadt-Seiten sind konsequent für die Nutzung auf Smartphones optimiert und die nächste Generation unserer Websites ist bereits in Arbeit. Sie wird ein weiter perfektioniertes Nutzererlebnis auf Bildschirmen jeder Größe bieten. Dem einen oder anderen Mitbewerber könnte allerdings – wenn Google ernst macht – schon bald ein „Mobilegeddon“ drohen.

Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern. So sieht ein optimales Testergebnis aus.

mobiloptimierung-cg

mobiloptimierung-ds

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
power87 vor 3 Jahren

von den Medien wird das leider etwas überdramatisiert und kleine Lienzer Firmen bekommen es dann mit der Angst zu tun und sind der Meinung sie müssen das nun unbedingt umsetzen - also lasst euch bloß nicht von den Agenturen für blöd verkaufen wenn sie einem erzählen wollen das man das machen muss, weil man sonst verschwindet.

Zunächst mal ist es wichtig zu verstehen das keine einzige Seite bestraft wird, es ist nicht so das deine Seite jetzt in der mobilen Google Suche verschwindet. Beim mobilen Update hat Google lediglich bestätigt mobil optimierte Webseiten zukünftig in den Algorythmus mit in etwa weiteren 200 Faktoren aufzunehmen.

Setzt man das ins Verhältnis ist es bei weitem nicht so dramatisch, da gab es in den letzten 4 Jahren wesentlich gravierender Updates vor allem was die Inhaltsbewertung und die Verlinkung betrifft.

Was ich in den letzten Wochen bei einigen Seiten beobachtet habe ist die panische Umsetzung von mobilen Seiten .... wir brauchen das jetzt unbedingt. Durch den Stress, oder was weis ich haben derartige Updates die mobile Erfahrung und auch die Desktoperfahrung teilweise sogar schlechter gemacht als es vorher war. Diverse Funktionen funktionieren am Handy nicht mehr welche vorher aber immer funktioniert haben, man wird künstlich eingeschränkt, kann nicht mehr zur Desktopversion wechseln, kann nicht mehr zoomen und einiges an Einschränkungen mehr bis hin zu Problemen zu der eigentlichen Desktopversion wie es einem großen Newsportal letzte Woche passiert ist.

Mobile Seiten sind wichtig und können einen enormer Mehrwert für den Benutzer bedeuten. Auf der anderen Seite muss man aber bedenken, dass Leute die mit ihren mobilen Geräten online sind, wissen wie man auf einer nicht mobil optimierten Seite navigiert und das es für Google lediglich ein kleiner weiterer Faktor ist und nicht DER Faktor der jetzt über Sichtbarkeit, oder Unsichtbarkeit am Handy entscheidet. Die ersten Analysen sind ja mittlerweile veröffentlicht und bis jetzt sind nur sehr kleine Veränderungen wargenommen worden, lediglich kleine Platzverschiebungen. Die Lienzseite ist ja z.B. auch nicht mobil optimiert und hat ihren Stammplatz immer noch vor den großen mobil optimierten Reiseportalseiten, da die Relevanz der kleinen Gemeindeseite immer noch höher ist, wie die der Reiseportalseiten. Könnt ja mal kontrollieren ob die Seite aus den mobilen Suchergebnissen verschwindet, oder lediglich einen kleinen Sprung um 2-3 Plätze macht.

Wenn eine Seite keine Inhalte bietet, und generell nicht gut aufgebaut ist, nutzt einem auch die beste mobile Seite nichts um gefunden zu werden - Zuerst Inhalte dann alles andere.