Wichtiger Heimsieg für FC-WR Nußdorf-Debant

Nach 4:1 Erfolg über Steinfeld sind die Abstiegssorgen gebannt.

Die Gastgeber begannen nach dem vorwöchigen Derbysieg in Matrei mit viel Selbstvertrauen und nahmen sofort das Heft in die Hand. Peter Stojanovic prüfte bereits in der Anfangsphase mit zwei Schüssen den Keeper der Steinfelder, der aber vorerst seinen Kasten sauber halten konnte. Auf der Gegenseite konnte FC-WR Schlussmann Thomas Heinzle einen Freistoß aus rund 25 Metern von Roman Gaspersic parieren.

In der 17. Minute kam es dann zur ersten umstrittenen Situation in diesem Spiel. Dusan Simic spielte einen Querpass auf Aldamir da Silva und dieser brachte den Ball im zweiten Versuch zum vermeintlichen 1:0 im Steinfelder Tor unter. Doch der Schiedsrichter Assistent hatte in dieser Situation eine Abseitsstellung des Debanter Angreifers gesehen, eine eher fragwürdige Entschiedung. Praktisch im Gegenzug kamen die Gäste zu einer tollen Möglichkeit. Sladjan Djurdjevic startete von der rechten Seite einen Sturmlauf, zog Richtung Mitte und bediente den auf der linken Seite lauernden Edin Avdic. Dieser setzte das Spielgerät aber am Debanter Tor vorbei.

Dann waren aber wieder die Hausherren am Zug und konnten nach 21 Minuten den verdienten Führungstreffer bejubeln. Nach einem weiten Ball lief Aldamir da Silva alleine auf das Steinfelder Tor zu, düpierte Keeper Marino Maric und schoss zum 1:0 ein. Die Heimischen kontrollierten danach das Spiel und Peter Stojanovic hatte wenige Minuten später Pech als ein gut angetragener Schuss von ihm knapp über das Steinfelder Tor ging.

Aldamir da Silva tauchte immer wieder gefährlich vor Marino Maric auf. Hier bleibt der Steinfeld-Keeper Sieger. Doch nach 21 Spielminuten klappte es. Der Stürmer schoss zu 1:0 ein. Foto: Brunner Images.
Aldamir da Silva tauchte immer wieder gefährlich vor Marino Maric auf. Hier bleibt der Steinfeld-Keeper Sieger. Doch nach 21 Spielminuten klappte es. Der Stürmer schoss zu 1:0 ein. Foto: Brunner Images.

Das Spiel ging nun hin und her und beide Mannschaften kamen zu guten Möglichkeiten. Zunächst kam wiederum Edin Avdic auf der linken Angriffsseite zum Abschluss, der Ball ging aber aus kurzer Distanz über das FC-WR Tor. Die Hausherren spielten nach dieser Aktion den Ball schnell in die Spitze auf Dominik Sporer der alleine Richtung gegnerisches Tor zog, allerdings versprang ihm der Ball etwas und so ging sein Schuss doch deutlich daneben. Kurz darauf stand erneut das Schiedsrichter Team im Mittelpunkt des Geschehens. Samir Nuhanovic brachte einen Freistoß von der halbrechten Seite in Richtung FC-WR Tor, der Ball ging an Freund und Feind vorbei und senkte sich zum 1:1 Ausgleich ins Netz. Auf Anzeige seines Assistenten anerkannte Schiedsrichter Glantschnig den Treffer aber schlussendlich wegen Behinderung des Debanter Tormannes nicht.

Die letzte Möglichkeit in einer sehr turbulenten ersten Halbzeit hatten in der 45. Minute die Hausherren. Nach einem Foul an Manuel Moser an der Strafraumgrenze bekamen die Debanter einen Freistoß zugesprochen. Peter Stojanovic setzte den Ball an die Latte, von wo er die Torlinie entlang ins Torout kullerte.

Kurz nach Wiederanpfiff gelang den Steinfeldern der Ausgleich. Ex FC-WR Spieler Michael Schneider nahm sich ein Herz und zog aus rund 16 Metern ab. Der Ball sprang von der Latte genau vor die Füße von Roman Gaspersic und dieser schoss zum 1:1 ein. Doch die Hausherren hatten nur wenig später die richtige Antwort parat. Zunächst scheiterte Aldamir da Silva aus kurzer Distanz am Keeper der Gäste, mit dem nächsten Angriff machten es die zwei Youngsters in den Reihen der Debanter aber besser. Nach einem Eckball kam das runde Leder zu Luka Tolic. Dieser zog vom 16er ab, Marino Maric konnte den Ball nur kurz abwehren und Dominik Sporer staubte zum 2:1 für den FC-WR ab. Sieben Minuten später konnten die 250 Besucher im Aguntstadion bereits den nächsten Treffer der Hausherren bejubeln. Nach einem Eckball von Dominik Tagger schraubte sich Aldamir da Silva hoch und köpfelte zum 3:1 ein.

Die Gäste steckten trotzdem nicht auf und hatten wenig später in Person von Samir Nuhanovic eine gute Möglichkeit. Doch seinen Schuss konnte Debant Keeper Thomas Heinzle problemlos abwehren. Danach hatten wieder die Hausherren das Sagen und krönten diese Druckphase mit dem vierten Treffer. Zunächst wurde Dusan Simic von Aldamir da Silva ideal bedient, beim Versuch den Ball auf den völlig freistehenden Peter Stojanovic querzulegen, scheiterte aber an einem Steinfelder Verteidiger. Dann prüfte Dominik Tagger mit einem Volleyschuss den Keeper der Gäste, ehe Peter Stojanovic den Sack in diesem Spiel endgültig zumachte. Er zog aus halblinker Postion alleine Richtung Tor, umkurvte noch den Schlussmann der Steinfelder und schoss in der 66. Minute zum 4:1 ein.

Danach ließ die Konzentration bei den Hausherren ob der klaren Führung etwas nach und Samir Nuhanovic verkürzte zehn Minuten vor dem Ende mit einem Flachschuss auf 4:2. Und beinahe wäre es danach noch einmal spannend geworden, denn Gäste Stürmer Roman Gaspersic stellte bei zwei Freistößen seine Gefährlichkeit unter Beweis. Zuerst ging der Ball haarscharf am Debanter Tor vorbei und beim zweiten Versuch scheiterte er an einer großartigen Reaktion von FC-WR Keeper Thomas Heinzle.

Die letze Möglichkeit hatten in der Nachspielzeit die Gastgeber. Von Aldamir da Silva ideal freigespielt war der völlig freistehende Peter Stojanovic sich seiner Sache allerdings zu sicher und scheiterte wenige Meter vor dem Tor stehend am Schlussmann der Steinfelder.

Alles in allem ein unterhaltsames Spiel an diesem Samstag Nachmittag im Aguntstadion Nußdorf/Debant, welches mit einem verdienten Erfolg für die Elf von Bernd Feil endete.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren