Dölsacher Musikkapelle ist 185 Jahre alt

Das Jubiläumsjahr startet mit einem besonderen Konzert am 9. Mai.

1830 traf sich eine kleine Gruppe musikbegeisterter Dölsacher und begann gemeinsam zu musizieren. Bald gab es die ersten Konzerte und die Dölsacher Musikkapelle war geboren. Sie intonierte 1908 den musikalischen Empfang für Kaiser Franz Josef auf dem Bahnhof Lienz und erhielt ein paar Jahre später neue Trachten, die ein prominenter Dölsacher Maler entwarf: Franz von Defregger. Nach ihm ist der Klangkörper benannt, der im Lauf der Jahre immer größer wurde und in den fünfziger Jahren unter Kapellmeister Josef Grißmann ein eigenes Probelokal bekam.

mk-doelsach-quer
Sie nehmen Aufstellung für ein großes Jubiläum. Die Dölsacher Musikkapelle ist 185 Jahre alt und feiert gebührlich. Foto: MK Dölsach

185 Jahre nach ihrer Gründung zählt die Franz von Defregger Musikkapelle Dölsach 64 aktive Musikantinnen und Musikanten, geleitet vom Musiklehrer und Bezirkskapellmeister für den Musikbezirk Pustertal-Oberland, Hans Peter Glanzer. Obmann der Kapelle ist Markus Pedarnig.

klarinetten-doelsach
64 Mitglieder hat die Kapelle, 12 davon spielen Klarinette.

185 Jahre sind eine lange Zeit, entsprechend intensiv wird Jubiläum gefeiert, beginnend mit einem Konzert am 9. Mai ab 20.00 Uhr im „Tirolerhof“ in Dölsach. Unter dem Motto “Zeitreise” werden die Musikantinnen und Musikanten das Publikum nicht nur durch Blasmusik, sondern auch mit Tanz und Gesang überraschen. Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr wird ein Jubiläumsfest zusammen mit dem Bataillionsschützenfest der Schützenkompanie am 20. Juni in Dölsach sein.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren