Gedenkmesse zum Todestag von Joke Pirkner

Musikalische Highlights mit einem Osttiroler Doppelquartett in St. Andrä.

Vor fünf Jahren starb Joke Pirkner, die aus Holland stammende Frau des Bildhauers Jos Pirkner. Jahr für Jahr gibt es seither in der Lienzer Pfarrkirche St. Andrä eine besonders feierlich gestaltete Gedenkmesse, die auch den Eltern und der Schwester des Künstlers gewidmet ist. Heuer werden am Freitag, 22. Mai, 18 Uhr, heimische bzw. aus Osttirol stammende Interpreten die Messe gestalten, darunter ein Osttiroler Doppelquartett mit den Solisten Andreas Mattersberger (Bassbariton), Susanne Langbein (Sopranistin) und Michael Schöch (Klavier, Orgel) auf.

Programm:

  • Lux aeterna – Brian A. Schmidt
  • Nun scheint im vollem Glanze – Joseph Haydn
  • Lascia ch’io pianga – Georg Friedrich Händel
  • Ave Maria – Bach/Gounod
  • Sanctus/Deutsche Messe – Franz Schubert
  • Abendlied – Josef Rheinberger
  • Lullabye – Billy Joel arr. Philip Lawson
  • Time to say goodbye – Fransco Sartori
  • Stars aus „Les miserables“ – Claude-Michel Schönberg

Solisten: 

Andreas Mattersberger, Bassbariton; Susanne Langbein, Sopran; Michael Schöch, Klavier und Orgel

Doppelquartett:

Linda Stadlmayr
Stephanie Mascher
Dolores Gasser
Maria Magdalena Mascher
Sebastian Oberhauser
Manfred Niederwieser
Matthias Mascher
Matthias Mangweth

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren