Wer übernimmt Vorsitz im Bergbahnen-Aufsichtsrat?

In wenigen Wochen wählt der Aufsichtsrat der Lienzer Bergbahnen einen neuen Vorsitzenden und bereits im Vorfeld gibt es zwischen den Haupteigentümern, sprich den Vertretern der Stadt und des TVBO, offenbar ein Gerangel um diesen Posten.

Franz Theurl als TVBO-Obmann reagiert auf die Frage nach dem aussichtsreichsten Kandidaten zugeknöpft: „Wir wissen nur, wer es nicht wird“. Und Elisabeth Blanik wünscht sich weder Theurl noch Werner Frömel auf diesem Sessel, sondern einen externen Experten, den allerdings der TVBO ablehnt. 

Als Kompromiss kann sich die Lienzer SP-Bürgermeisterin auch Christian Zanon oder Stephan Tagger vorstellen, beide sind Unternehmer und Stadträte der ÖVP. Dolomitengolfer Hermann Unterdünhofen könnte ebenfalls ein Kompromisskandidat sein. Im 15-köpfigen Bergbahnen-Aufsichtsrat halten die Stadt und der TVBO je fünf Sitze, drei Sessel besetzt die Personalvertretung, zwei Aufsichtsräte werden im Turnus von den drei Anrainergemeinden Nußdorf-Debant, Gaimberg und Thurn gestellt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren