Deutscher Paragleiter landete in Obertilliacher Baum

Am Juni gegen 12.30 Uhr geriet ein 52-jähriger Deutscher Gleitschirm-Pilot im Gemeindegebiet von Obertilliach kurz nach dem Start in Turbulenzen und stürzte auf einer Seehöhe von ca. 1.850 Metern in bewaldetes Gebiet ab. Sein Schirm verfing sich in einer Höhe von ca. acht Metern in einem Baum.

Zeugen setzten die Rettungskette in Gang. Der Mann konnte schließlich nach rund einer Stunde von der Bergrettung Obertilliach, die mit drei Mann zum Einsatzort ausrückte, abgeseilt und geborgen werden. Der Deutsche erlitt einen Schock und wurde ins Krankenhaus Lienz gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren