BKH Lienz: Einigung bei Ärztegehältern

Einmalzahlungen von 5.000 und 7.000 Euro vereinbart.

Helene Brunner, Verwaltungsleiterin im BKH Lienz, informierte heute im Namen des Verbandsobmanns Andreas Köll über eine Einigung zwischen Ärzten und BKH-Führung in der seit längerem schwelenden Gehaltsdiskussion. „Das Angebot einer Einmalzahlung von 5.000 Euro für Assistenz- und TurnusärztInnen und 7.000 Euro für OberärztInnen wurde von den ÄrztInnen des Hauses angenommen“. Über dieses Ergebnis einer hausinternen Abstimmung informierten die Betriebsratsvorsitzende Manuela Schober und „Mittelbauvertreter“ Oberarzt Robert Kepplinger den Verbandsobmann. Die Abstimmung wurde vom Betriebsrat vorgenommen.

helene_brunner
Verwaltungsleiterin Helene Brunner informierte am 8. Juni über die Einigung zwischen Ärzten und Krankenhausverwaltung in den laufenden Gehaltsverhandlungen. Foto: Martin Lugger

Im Rahmen dieser Aussprache sei vereinbart worden, dass die erste Hälfte dieses Geldes Mitte Juli ausgezahlt wird. Die zweite Teilzahlung erfolge im Herbst nach Vorliegen der schriftlichen Zusage des Landes über die Kofinanzierung. Brunner: „Bis dahin wird dann auch eine entsprechende Betriebsvereinbarung  für das laufende Jahr unterzeichnet werden.“ Für 2016 laufen bereits Gespräche zur Erarbeitung einer Betriebsvereinbarung zwischen Betriebsrat, Ärzten und Krankenhausleitung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren