HLW-Schülerinnen zeigten ihre Englischkenntnisse

Die Cambridge-Prüfungen am WIFI zeigten Fremdsprachentalente in Osttirol.

Die sprachbegabten Schülerinnen und ihre Professoren, v.l.: Melanie Told, Christina Klammer, Anna Lusser, Rafaela Bodner, Laura Wildschut, Rebecca Mair, Sabrina Haßler, Melanie Huber, Herbert Wilhelmer
Die sprachbegabten Schülerinnen und ihre Professoren, v.l.: Melanie Told, Christina Klammer, Anna Lusser, Rafaela Bodner, Laura Wildschut, Rebecca Mair, Sabrina Haßler, Melanie Huber und Herbert Wilhelmer

Dass gute Fremdsprachenkenntnisse nicht nur praktisch im Gebrauch der Sozialen Medien, sondern auch durchaus karriereförderlich sind, weiß längst jeder. Auf dem internationalen Jobmarkt, aber auch für viele Ausbildungsmöglichkeiten im Ausland wird der Nachweis über Sprachprüfungen inzwischen ganz selbstverständlich vorausgesetzt. Man muss Englisch demnach nicht nur können, sondern dies auch beweisen. An der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) wird daher der Vorbereitung auf die sogenannten Cambridge-Prüfungen viel Zeit gewidmet.

Im heurigen Schuljahr legten sieben Schülerinnen der HLW die Sprachprüfung am WIFI Innsbruck ab. Auf ihre erreichten Leistungen können sie stolz sein, denn alle haben die international anerkannte Sprachprüfung mit Bravour bestanden und werden dadurch gewiss einen Startvorteil für ihre berufliche Zukunft haben.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren